Dürfen Meerschweinchen Brot fressen?

Unsere magischen E-Book Bestseller kannst du dir hier ansehen:

Brot an seine Meerschweinchen zu verfüttern, ist keine gute Idee. Sie enthalten keine Vitamine oder wichtige Nährstoffe für deine Meerschweinchen. Brot kann zu Blähungen, Verdauungsproblemen oder zu Übergewicht bei deinen Meerschweinchen führen. 

Viele Besitzer von Haustieren kennen das Phänomen. Man isst gemütlich mit der Familie zu Abendbrot und es bleibt noch eine Scheibe Brot liegen. Dieses Stück Brot dann seinen Meerschweinchen zu geben, in dem Gedanke, dass sie etwas Leckeres zu fressen bekommen, ist leider falsch. Meerschweinchen sollten kein Brot fressen. Es beinhaltet weder Vitamine noch wichtige Nährstoffe, die deinem Meerschweinchen nützlich sein könnten. Brot hat stattdessen viele Nachteile, die die Gesundheit deines Meerschweinchens gefährden können. 

Welche Nachteile hat Brot für Meerschweinchen?

Brot kann bei deinen Meerschweinchen zu starken Verdauungsproblemen wie Durchfall, Blähungen oder Erbrechen führen. Auch eine Gefahr durch Erstickung sowie Übergewicht ist bei einem Verzehr von Brot bei deinen Meerschweinchen möglich. 

Brot hat viele gesundheitliche Nachteile für dein Meerschweinchen, sollte es welches zu essen bekommen.

  • Verdauungsprobleme

Sollte dein Meerschweinchen Brot zu essen bekommen, kann es zu schweren Verdauungsproblemen kommen. Brot ist für Meerschweinchen eher als Fast Food anzusehen als ein gesunder Snack zwischendurch. 

Sollten deine Meerschweinchen Brot zu fressen bekommen, kann es zu schweren Verdauungsproblemen kommen.

Der Verdauungstrakt deiner Meerschweinchen kann erhebliche Probleme durch den Verzehr von Brot bekommen. Es kann zu Blähungen, Durchfall oder auch zu Erbrechen führen. 

Was dein Meerschweinchen alles an Krankheiten bekommen kann und was du dagegen machen kannst, erklären wir dir in unserem aktuellen Artikel Typische Krankheiten von Meerschweinchen

  • Gefahr von Ersticken

Ein Verzehr von Brot kann bei deinen Meerschweinchen leicht zu einer tödlichen Gefahr werden. Das Brot wird nur verdünnt und kann in der Speiseröhre deiner Meerschweinchen sehr leicht stecken bleiben. Dieses würde zu einem langen Erstickungstod führen. 

  • Übergewicht

Da Brot eher als Fast Food für Meerschweinchen gezählt werden kann, statt als gesunde Nebenmahlzeit, ist es sehr schädlich für sie. Die hohe Kalorienzahl kann bei deinen Meerschweinchen schnell zu Übergewicht und Fetteinlagerungen führen. All dieses kann das Immunsystem deines Meerschweinchens erheblich Schwächen und es für andere Krankheiten angreifbar machen. 

Woran du erkennst, ob dein Meerschweinchen zu dick ist, zeigen wir dir in unserem spannenden Artikel Wann ist mein Meerschweinchen zu dick?

Was dürfen Meerschweinchen jeden Tag essen?

Heu *ist für deine Meerschweinchen das Hauptnahrungsmittel. Dazu sollten aber noch Frischfutter wie Gemüse, Kräuter *oder auch Zweige *zum Knabbern täglich angeboten werden. 

Der wichtigste Bestandteil der Nahrung von Meerschweinchen ist Heu. Dieses sollten Meerschweinchen jeden Tag zu sich nehmen, da es zu 70 % der Futteraufnahme beiträgt. Neben dem Heu ist aber auch frisches Saftfutter wie Gemüse und Obst sehr wichtig für dein Kaninchen und sollten sie jeden Tag zu fressen bekommen. Gemüsesorten wie Blattspinat, Gurke oder auch Fenchel gehören dazu. Beim Obst sollte man jedoch darauf achten, dass nur sehr kleine Portionen an Meerschweinchen verfüttert werden, da manches Obst einen hohen Säureanteil sowie einen hohen Fruchtzuckergehalt hat. 

Frisches Saftfutter wie Salat, gehört zur täglichen Speisung von deinen Meerschweinchen dazu.

Wie lange Meerschweinchen ohne Futter auskommen und ab wann es gefährlich werden kann, erfährst du in unserem aktuellen Artikel Wie lange können Meerschweinchen ohne Futter auskommen?

Auch Zweige und Kräuter wie Löwenzahn oder Basilikum gehören zu einem täglichen Speiseplan deiner Meerschweinchen dazu.  

Ob Meerschweinchen auch Tomaten fressen dürfen, erfährst du in unserem tollen Artikel Dürfen Meerschweinchen Tomaten fressen?

Was ist schädlich für Meerschweinchen?

Fertigpackungen, die einen hohen Zuckeranteil haben, sind schädlich für deine Meerschweinchen. Aber auch Gemüsesorten wie Radieschen, Kartoffeln oder Hülsenfrüchte gehören nicht auf den Speiseplan deiner Meerschweinchen. 

Meerschweinchen dürfen nicht alles fressen, da sie einen empfindlichen Magen haben. Auf gar keinen Fall solltest du ihnen Essenreste wie Nudeln und Reis. Aber auch Kekse oder Schokolade sind für deine Meerschweinchen absolut tabu. 

Wer täglich Frischfutter wie Gemüse an seine Meerschweinchen verfüttert, tut es genau richtig. Sie enthalten wichtige Nährstoffe und Vitamine, die deine Meerschweinchen brauchen. Jedoch gibt es auch Gemüsesorten wie Radieschen, Zwiebelgewächse oder auch Bohnen und Linsen, die gefährlich für deine Meerschweinchen werden können und nicht in den Futternapf gehören. 

Ebenso sind Hülsenfrüchte nicht für deine Meerschweinchen zum Fressen geeignet. 

Achte darauf, dass du wenig Fertigpackungen aus dem Zoohandel an deine Meerschweinchen verfütterst. Diese enthalten oftmals einen hohen Zuckeranteil, was für die Zähne deiner Meerschweinchen nicht gesund ist.

Am besten du gibst deinen Meerschweinchen keine Fertigpackungen zum Fressen, da sie oftmals einen hohen Zuckeranteil haben.

Es sollten immer nur kleine Portionen von Obst an deine Meerschweinchen zum Fressen gegeben werden, da sie einen hohen Fruchtzucker- und Säureanteil haben. Auf gar keinen Fall sind Obstsorten wie Avocado, Litchi, Mango und Papaya für deine Meerschweinchen geeignet. 

Extra Tipp:

Wir können dir das tolle Buch “ Leben mit Meerschweinchen“* von Christian Ehrlich sehr empfehlen. Dort erfährst du vieles Neues rund um deine Meerschweinchen und auch tolle Geheimtipps hat das Buch für dich parat. Wir waren absolut begeistert!

Zusammenfassung – Dürfen Meerschweinchen Brot fressen?

Du solltest kein Brot an deine Meerschweinchen verfüttern, da es weder Vitamine noch Nährstoffe hat. Brot kann bei deinen Meerschweinchen zu Blähungen, Verdauungsproblemen oder Übergewicht führen. 

Besonders der Magen deiner Meerschweinchen dürfte Probleme bekommen, sollte es Brot zum Fressen geben. Aber auch Erstickungsgefahr oder Übergewicht drohen, solltest du Brot deinen Meerschweinchen zum Fressen geben. 

Täglich solltest du deinen Meerschweinchen Frischfutter wie Gemüse, Obst oder auch Kräuter und Zweige zum Fressen geben. Heu ist das wichtigste Hauptnahrungsmittel deiner Meerschweinchen und sollte daher immer zugänglich sein. 

Schädlich für deine Meerschweinchen sind zum Beispiel Fertigpackungen, die einen hohen Zuckeranteil haben sowie Hülsenfrüchte und Obstsorten wie Papaya, Litchi und Mango. Aber auch Essensreste wie Nudeln oder Reis gehören nicht in den Futternapf deiner Meerschweinchen. 

Unsere magischen E-Book Bestseller kannst du dir hier ansehen: