Streiten sich Meerschweinchen?

Unsere magischen E-Book Bestseller kannst du dir hier ansehen:

Meerschweinchen streiten sich vor allem, wenn es zu wenig Futter oder auch zu wenig Platz im Gehege gibt. Der große Futterneid unter den Meerschweinchen kann schnell zu Streitereien untereinander führen. Ebenso wenn deinen Meerschweinchen langweilig ist, aufgrund von zu wenig Bewegungsfreiheiten und zu wenig Beschäftigung. Auch wenn ein Meerschweinchen krank geworden ist, kann es aufgrund seiner Schmerzen zu Streitereien kommen. Außerdem können sich zwei männliche Meerschweinchen um die Paarung eines Weibchens streiten.

Achte darauf, dass männliche Meerschweinchen kastriert sind. Dieses verhindert schon viele Streitereien. Ebenso brauchen Meerschweinchen genügend Futter und ausreichend Platz zum Toben. 

Bei mehreren Meerschweinchen im Gehege kann es schon mal vorkommen, dass sich die Meerschweinchen untereinander streiten. Dieses kann auch plötzlich passieren, wo sich deine Meerschweinchen wochenlang gut verstanden haben und sich auf einmal anfangen zu streiten. Es gibt mehrere Gründe dafür, warum sich Meerschweinchen streiten.

Gründe für Streitereien bei Meerschweinchen

Meerschweinchen können sich aufgrund von zu wenig Platz oder wegen Futtermangel streiten. Auch eine Verletzung oder Krankheit kann zu Streitereien untereinander führen. Ebenso Langeweile oder wenn ein neuer Artgenosse in die Gruppe kommt, kann es zu Streitereien bei Meerschweinchen kommen.

Folgende Gründe kann es geben, warum sich deine Meerschweinchen anfangen zu streiten:

  • Deine Meerschweinchen streiten sich, da es zu wenig Futter gibt

Meerschweinchen Streiten beziehungsweise kämpfen untereinander, wenn sie zu wenig Futter haben. Sollten deine Meerschweinchen eine zu geringe Menge an Obst- und Gemüsestückchen im Gehege haben, kann es durchaus passieren, dass sich deine Meerschweinchen um das Futter streiten. Ebenso können sich Meerschweinchen um das Futter streiten, wenn es allgemein zu wenig Nahrung im Gehege für sie gibt. Achte darauf, dass immer genügend Futter im Gehege für deine Meerschweinchen vorhanden ist. Meerschweinchen müssen aufgrund ihres besonderen Verdauungstraktes immer wieder Nahrung zu sich nehmen. Ansonsten können sie sehr schnell erkranken.

Am besten jedes Meerschweinchen hat sein eigenes Futter, sodass kein Futterneid entstehen kann.

Außerdem ist es sinnvoll, bei der Fütterung darauf zu achten, dass jedes Meerschweinchen sein eigenes Stückchen Obst oder Gemüse sowie Leckerli bekommt. So entsteht gar kein Streit unter den Meerschweinchen.

  • Deine Meerschweinchen streiten sich, da ihnen langweilig ist

Meerschweinchen sind sehr aktive Tiere und brauchen immer sehr viel Platz, um sich frei bewegen zu können. Sollte es nicht genügend Spielsachen und ausreichend Bewegungsfreiraum für deine Meerschweinchen geben, sind diese oftmals sehr schnell frustriert. Dieses kann dann schon mal zu einem aggressiven Verhalten führen und endet oftmals in Streitereien zwischen den einzelnen Meerschweinchen.

Achte darauf, dass deine Meerschweinchen ausreichen Platz und Beschäftigung bekommen. Auch ein ausgebauter Freilauf für deine Meerschweinchen bringen sie auf andere Gedanken, als sich zu streiten.

  • Deine Meerschweinchen streiten sich, da ein neuer Artgenosse dazu gekommen ist

Sollte ein neues Meerschweinchen in eine vorhandene Gruppe miteingegliedert werden, da ein vorheriges Meerschweinchen verstorben ist, sollte man ein paar wichtige Dinge beachten, sodass es zu keinem Streit untereinander kommt.

Meerschweinchen können sich streiten, wenn ein neuer Artgenosse ins Gehege kommt.

Wichtig ist, dass das neue Meerschweinchen kastriert ist. Dadurch können viele Streitereien ausgeschlossen werden. Achte darauf, dass das neue Meerschweinchen behutsam und am besten unter deiner Aufsicht mit den anderen Meerschweinchen Kontakt aufnimmt.

Am besten sie lernen sich in einem großen Freilauf kennen, wo genügend Versteckmöglichkeiten und Rückzugsorte vorhanden sind.

Streitereien können aber auch erst später nach der Einführung entstehen, wenn sich das dominante Meerschweinchen vom Neuen bedroht fühlt. 

  • Deine Meerschweinchen streiten sich aufgrund von Schmerzen oder Krankheiten

Sollten sich deine Meerschweinchen ohne erkennbaren Grund streiten, kann es auch damit zu tun haben, dass das aggressivere Meerschweinchen eine Krankheit oder eine Verletzung hat. Kranke Meerschweinchen laufen oftmals wild im Gehege herum und können gereizt auf die anderen Artgenossen reagieren. 

Gehe mit deinem aggressiven Meerschweinchen sicherheitshalber zum Tierarzt und lasse es untersuchen.

  • Deine Meerschweinchen streiten sich aufgrund fehlender Sozialisierung

Besonders in den Kindheitstagen brauchen Meerschweinchen viel Kontakt zu anderen Artgenossen. Ansonsten kann es passieren, dass sie das Sozialverhalten innerhalb einer Gruppe nicht erlernt haben und somit häufig in Streitereien verwickelt sind. 

Habe hier etwas Geduld mit deinem Meerschweinchen und achte darauf, dass es langsam in die Gruppe eingegliedert wird. 

Warum streiten sich männliche Meerschweinchen?

Sollten deine beiden männlichen Meerschweinchen noch relativ jung sein und sich häufig streiten, ist dieses Verhalten völlig normal. Besonders in der Pubertät neigen junge Männchen dazu, sich vermehrt zu streiten. 

Dieses liegt vor allem an den hormonellen Veränderungen bei den männlichen Meerschweinchen. 

Besonders wenn zwei Männchen um eine Dame buhlen, kann der Streit schon mal größer werden.

Besonders wenn zwei männliche Meerschweinchen in einem Gehege mit weiblichen Meerschweinchen gehalten werden, kann es häufig zu schweren Streitereien kommen. Bei den Streitereien beziehungsweisen kämpfen, geht es darum, welches männliches Meerschweinchen sich mit der Dame paaren darf.

Umso ratsamer ist es, die männlichen Meerschweinchen zu kastrieren und gegebenenfalls nur ein männliches Meerschweinchen in einer Gruppe von Damen zu halten.

Ebenso kämpfen männliche Meerschweinchen, wenn es zu wenig Futter oder zu wenig Platz im Gehege gibt. Achte immer darauf, dass deine Meerschweinchen ausreichen Futter und genügend Bewegungsfreiheiten haben.

Was tun, wenn Meerschweinchen sich streiten?

Ignoriere nicht die Streitereien deiner Meerschweinchen, sondern trenne sie am besten mit einem lauten Geräusch. Baue das Gehege größer, damit deine Meerschweinchen mehr Platz haben, um sich besser aus dem Wege zu gehen. Auch das Futter sollte immer jedes Meerschweinchen einzeln bekommen, sodass kein Futterneid untereinander entstehen kann.

Sollten sich deine Meerschweinchen streiten, ist es wichtig, dieses im Auge zu behalten und nicht einfach zu ignorieren. 

Besonders männliche Meerschweinchen streiten sich nicht nur, sie kämpfen auch regelrecht gegeneinander, wenn es um die Paarung von einem Weibchen oder wenn Futtermangel herrscht.

Trenne am besten die beiden Streithähne voneinander mit einem lauten Pfiff oder einem lauten Geräusch. 

Bei mehrmaligen Streitereien solltest du die beiden Meerschweinchen für eine Zeit lang voneinander isolieren. Dieses kannst du zum Beispiel durch eine Trennwand innerhalb des Geheges machen.

Sollte es zu sehr starken Streitereien gekommen sein, beobachte deine Meerschweinchen, ob sich eines von ihnen verletzt hat und gehen vorsorglich zum Tierarzt, wenn eines humpelt. 

Wichtig bei Streitereien zwischen Meerschweinchen ist es, dazwischen zu gehen und zum Beispiel durch mehr Freilauf oder einem größeren Gehege die Situation zu entspannen. Dadurch haben die Meerschweinchen mehr Rückzugsorte und können sich besser entspannen. Wir haben zum Beispiel für unsere Meerschweinchen, die besonders am Anfang viel untereinander gestritten haben, ein eigenes Gehege mit mehreren Etagen gebaut. Dadurch können sich die Meerschweinchen auf verschiedenen Ebenen aufhalten und begegnen sich nicht ständig. 

Sind die Streitereien bei deinen Meerschweinchen vorwiegend beim Füttern, so kann es helfen, wenn du jedem Meerschweinchen ein eigenes Stück Obst oder Gemüse gibst. Somit vermeidest du den Futterneid unter den Meerschweinchen. Dass gleich gilt auch für Leckerlis. Jedes Meerschweinchen sollte sein eigenes Leckerli von dir bekommen.

Hier haben wir für dich unsere beliebtesten Artikel in einer tollen Übersicht zusammengefasst:

Zusammenfassung – Streiten sich Meerschweinchen

Meerschweinchen können sich vor allem um das Futter streiten. Aber auch wenn zu wenig Platz und Langeweile herrscht, können Meerschweinchen aggressiv werden und sich untereinander streiten. Besonders bei Neuankömmlingen reagieren dominante Meerschweinchen oftmals mit Streitereien auf den neuen Konkurrenten.

Viele Streitereien können vorab durch eine Kastration der männlichen Meerschweinchen verhindert werden. Ebenso kann ein großes Gehege mit viel Abwechslung und Beschäftigung dazu führen, dass keine Streitereien unter den Meerschweinchen aufkommen.

Sollten sich deine Meerschweinchen untereinander streiten, ist es wichtig, dieses nicht zu ignorieren. Oftmals können sich Meerschweinchen beim Streiten sehr schnell verletzen. Trenne die Streithähne durch ein lautes Geräusch und isoliere bei mehrmaligen Streitereien die beiden Meerschweinchen voneinander. 

In dieser Tabelle zeigen wir dir die Streitereien bei Meerschweinchen:

Streitereien bei Meerschweinchen
GeschlechtUrsachenLösung
Weibchen gegen WeibchenZu großer Altersunterschied bei den Meerschweinchen.Aggressives Verhalten Meerschweinchen nur im gleichen Alter zusammenhalten. Routine bei den Fütterungen, sodass jeder sein eigenes Futter bekommt.
Männchen gegen MännchenKontrolle des ReviersLangeweileZu kleines GehegeFutterneidRoutine bei den Fütterungen, sodass jeder sein eigenes Futter bekommt.Kastration der MeerschweinchenMehr Bewegungsfreiheiten schaffen
Weibchen gegen MännchenFutterneidLangeweileZu kleines GehegeRoutine bei den Fütterungen, sodass jeder sein eigenes Futter bekommt.Großes Gehege mit viel Freilauf
Streitereien bei Meerschweinchen

Unsere magischen E-Book Bestseller kannst du dir hier ansehen: