Dürfen Hamster Tomaten fressen

Unser Geheimtipp für dich ist unser beliebtes E-Book Kaninchenguide: Gesunde Landohrfütterung - kompakt.

Hier geht's zum E-Book Kaninchenguide

Damit dein Hamster gesund bleibt, ist es wichtig, ihn artgerecht zu füttern. Dazu gehören die folgenden Arten: Trockenfutter, Frischfutter und auch tierisches Eiweiß. Dabei sollte sich das Angebot für deinen Hamster gut ergänzen.

Sind Tomaten erlaubt? Dein Hamster darf Tomaten zum Fressen bekommen. Sie muss gut gereift sein und sollte nur in kleinen Mengen gegeben werden. Die grüne Stelle samt Grünzeug ist für deinen Hamster ungeeignet. Schneide also für deinen Hamster die rote Tomate so zurecht, dass keine grüne Stelle mit verfüttert wird.

Wie bleibt mein Hamster gesund?

Für deinen Hamster ist es ganz natürlich, seine Nahrung zu hamstern. Damit sein zu Hause wohnlich bleibt, ist es wichtig, regelmäßig nach den Futterplätzen zu suchen.

Alles, was dein Hamster hamstert, muss bei Bedarf kontrolliert und weggeworfen werden, bevor es fault.

Trockenfutter ist die Basis für deinen Hamster. Die Angebote an Mischungen im Handel solltest du vor dem Kauf gut prüfen. Denn dein Hamster mag die Mischungen lieber, die wenig Zucker und Fett enthalten. Zugesetzter, raffinierter Zucker ist für Hamster schädlich und hat gesundheitliche Auswirkungen.

Das Frischfutter liebt dein Hamster und er freut sich über viel Abwechslung auf dem Speiseplan. Vor allem für seinen Vitaminhaushalt ist das Frischfutter äußerst wichtig. Es liefert alle wichtigen Nährstoffe, die du mit der richtigen Mischung fütterst.

Dein Hamster darf fast alles fressen, was du kaufen kannst. Bei Gemüse kannst du zum Beispiel Karotten oder Brokkoli füttern. Das gesamte Jahr hindurch eignet sich auch die Gurke. Hier musst du unbedingt die Schale entfernen, denn diese ist giftig für deinen Hamster.

Ganz klassisch eignet sich auch Mais. Bei Obstsorten nagt dein Hamster sehr gerne an Äpfeln, Blaubeeren und auch Bananen. Hier musst du nur den Zuckergehalt im Blick behalten. Zuviel Zucker ist auch für deinen Hamster ungesund.

Rhythmus deines Hamsters

Dein Hamster schläft am Tag und ist nachtaktiv. Dies ist ganz natürlich. Sein Biorhythmus ist im Gegensatz zu uns Menschen umgedreht.

Die ideale Fresszeit für deine Hamster ist am Abend. Wenn du ihn tagsüber weckst, bringt das seinen gesunden Rhythmus durcheinander.

Das mag dein Hamster leider überhaupt nicht. Hier musst du dich bis zum Abend gedulden. Natürlich kannst du die Futterration schon vorbereiten und warten, bis dein Hamster aktiv wird.

Wie kann ich meinem Hamster Abwechslung auf dem Speiseplan bieten?

Deinem Hamster kannst du Fitnessfood anbieten. Das tut seiner Figur gut und unterstützt ihn in seiner Beweglichkeit. Tagsüber schläft dein Hamster die meiste Zeit und in der Nacht ist er wach.

Jetzt am Abend ist es dann die richtige Zeit für Abwechslung auf dem Speiseplan.

Ein bisschen akrobatisch darf es dann gerne werden. Dazu kannst du Kräuter zusammenbinden und diese so hoch anbringen, dass dein kleiner Kletterkünstler sich recken muss, um dort anzukommen.

Das Gleiche kannst du auch mit Nagezweigen, Obst- und Gemüsestücken machen. Die Kletterfähigkeit deines Hamsters ist ausgesprochen gut und er wird es lieben, über die verschiedenen Hindernisse an die Leckerbissen zu gelangen.

Auf einem Bindfaden kannst du die Zutaten auch aufreihen. Es eignen sich ebenfalls frisch gepflückte Gräser mit Blütenköpfen vom Löwenzahn. Natürlich nur von einer ungespritzten Wiese außerhalb der Hundeauslaufzone.

Muss ich ihm auch Wasser anbieten?

Im Winter kann es sein, dass dein Hamster, kaum bis wenig Durst empfindet. Das kann zum Beispiel daran liegen, dass er mit dem Gemüse und Obst bereits genug Wasser aufnimmt.

In den heißen Sommermonaten kann dein kleiner Mitbewohner schon mal sehr durstig werden. Wasser in einem Napf über das ganze Jahr anzubieten ist also unverzichtbar. Ob sich zur Flüssigkeitsaufnahme auch eine Trinkflasche eignen würde, hängt ganz von den Vorlieben von dir und deinem Hamster ab.

Auf jeden Fall ist eine gründliche Reinigung der Wasserstelle im Bau sehr wichtig. Abgestandenes oder verunreinigtes Wasser solltest du baldmöglichst austauschen.

Was darf mein Hamster noch fressen?

Neben Trocken- und Grünfutter ist auch Eiweiß für deinen Hamster wichtig.

Hier sind ganz natürlich, wie sie in der freien Wildbahn des Hamsters vorkommen, lebendes Futter in Form von Heuschrecken oder Mehlwürmer zu füttern.

Dein Hamster braucht dennoch nur wenige Gramm pro Woche.

Neben Lebendfutter eignen sich auch andere Eiweißlieferanten. Im Supermarkt kannst du Quark oder Joghurt kaufen. Dieser sollte ungesüßt und nicht zu fettig sein.

Das Eiweiß kannst du also entweder als Lebendfutter oder gekauft aus dem Supermarkt anbieten.

Fazit – darum kann ein kleines Stück Tomate für deinen Hamster ein Leckerbissen sein

Dein Hamster freut sich über einen bunten Speiseteller. Hierbei sind dir kaum Grenzen gesetzt. Ganz auf seine persönlichen Vorlieben zugeschnitten, kannst du deinen Hamster mit allen wichtigen Nährstoffen und Vitaminen versorgen.

Tomaten eignen sich zur Fütterung und besonders reife und rote Tomaten ohne grüne Stellen frisst dein Hamster gerne.

Abwechslung kannst du in Form von Futterspielen für deinen Hamster gut anbieten. Ob die Leckerbissen aufgefädelt oder -gehängt werden, ist deinem Kletterkünstler nie zu hoch.

Neben dem vielfältigen Futterangebot darf das Wasser nicht fehlen. Dein Hamster kann sich so immer bedienen, wenn ihm danach ist.

Unser Geheimtipp für dich ist unser beliebtes E-Book Kaninchenguide: Gesunde Landohrfütterung - kompakt.

Hier geht's zum E-Book Kaninchenguide