Was mache ich, wenn mein Hamster nicht mehr frisst?

Unsere magischen E-Book Bestseller kannst du dir hier ansehen:

Sollte dein Hamster unter akuter Fressunlust leiden und länger als einen Tag wenig oder gar nichts zu sich genommen haben, ist es wichtig, dass du dir tierärztlichen Rat einholst. Probiere dein Hamster über aromatisch riechendes Grünzeug zum Fressen zu animieren.

Was gibt es für Ursachen, dass mein Hamster nicht mehr fressen will?

Ursachen dafür, dass dein Hamster nicht mehr fressen möchte, kann an Zahnproblemen oder an einem Parasitenbefall liegen. Aber auch Stress kann das Fressverhalten deines Hamsters beeinflussen.

  • Zahnprobleme

Die häufigste Ursache, dass dein Hamster nicht mehr fressen möchte, liegt an Zahnproblemen. Die Zähne wachsen ein Leben lang und müssen immer wieder abgerieben werden. Dieses geschieht, indem dein Hamster an Zweigen, Holz oder anderen Ästen knabbert. Dabei werden die Zähne, die zu hochgewachsen sind, wieder abgerieben Bekommt dein Hamster zu wenig zum Knabbern wie Äste und Zweige können sich die Zähne nicht mehr abreiben und es kommt zu schwierigen Zahnproblemen. Not kannst du auch als Vorbeugung die Zähne bei deinem Tierarzt verkürzen lassen. 

  • Parasitenbefall

Auch ein Parasitenbefall kann dazu führen, dass dein Hamster keinen Appetit mehr hat. Hierbei sind es oftmals Würmer oder Milben, die durch ein verunreinigtes Fressen aufgenommen werden können. 

Bei Milbenbefall handelt es sich häufig um mangelnde Hygiene des Hamsterkäfigs. Aber auch ein zu großer Stress führt zu einem geschwächten Immunsystem und zu einem deutlich größeren Risiko für Milbenbefall. Ebenso eine falsche Ernährung schwächt immens das so wichtige Immunsystem. Der Tierarzt sollte bei Milbenbefall benachrichtigt werden und somit ärztlicher Rat eingeholt werden. Auch sollte der Hamsterkäfig sehr gründlich bei Milbenbefall gereinigt werden. 

  • Stress

Hamster sind aufgrund ihres Fluchtinstinktes sehr schreckhafte Tiere und ziehen sich bei jeglicher Gefahr zurück. Auch ein ständiger Umzug, ein weiterer Artgenosse oder zu viel Lärm können dein Hamster sehr leicht in Stress geraten lassen. Achte immer darauf, dass dein Hamster genügend Rückzugsorte hat und sich dort immer wieder zurückziehen und entspannen kann.

  • Vergiftung

Auch wenn Blumen und Pflanzen sehr schön aussehen und das Raumklima verbessern, solltest du möglichst alle Pflanzen aus dem Auslauf entfernen. Es gibt zahlreiche Pflanzen, die besonders giftig für deinen Hamster sind. Zum Beispiel wäre der Aronstab, Bilsenkraut, Eisenhut oder auch Fingerhut sehr gefährlich für dein Hamster.

  • Magendarmerkrankungen

Dass dein Hamster nichts mehr fressen möchte, kann auch an einer Magendarmerkrankungen liegen. Sollten sich zu viele Haarballen im Magen deines Hamsters befinden, kann es schnell zu einer Überdehnung des Magens kommen. 

Wenn du noch weitere Krankheiten von Hamstern erfahren möchtest, hilft dir bestimmt unser informativer Artikel Typische Krankheiten von Hamster weiter.

Wie erkenne ich, dass mein Hamster nicht mehr fressen will?

Sollte dein Hamster nur häppchenweise oder fast gar nicht sein Futter anrühren, handelt es sich um eine sogenannte Fressunlust. Diese sollte nicht länger als einen Tag bestehen, ansonsten kann es für dein Hamster sehr gefährlich werden.

Eine sogenannte Fressunlust sollte höchsten nur ein Tag anhalten, da es ansonsten gefährlich werden kann für dein Hamster. Diese Fressunlust zeigt sich häufig, indem dein Hamster nur wenig oder kaum das Futter anrührt, obwohl noch genügend frisches Futter im Napf vorhanden ist. 

Sollte dein Hamster nichts mehr fressen möchte, kann es sehr schnell gefährlich werden für deinen Hamster.

Beobachte bei einer Fressunlust dein Hamster ganz genau, ob noch weitere Symptome wie Verhaltensänderungen oder ein aufgeblähter Magen dazu kommen. Informiere umgehend deinen Tierarzt, sollte die Fressunlust länger als einen Tag anhalten. 

Wie bringe ich mein Hamster dazu, wieder was zu fressen?

Besonders aromatisches Grünzeug oder die Lieblingskräuter deines Hamster können ihn dazu bringen, wieder was zu fressen. Reiche das Futter am besten am Anfang über die Hand zu deinem Hamster. 

Wichtig ist, dass du bei akuter Fressunlust bei deinem Hamster dir tierärztliche Hilfe holst. 

Biete am besten Grünzeug und die Lieblingskräuter deines Hamsters aus der Hand an. Hamster können durch Interaktionen mit Menschen wieder zum Fressen angeleitet werden. Ebenso ist es sinnvoll, Grünfutter deinem Hamster anzubieten, welches einen sehr aromatischen Duft besitzt. Dadurch lässt sich dein Hamster besonders leicht heranlocken.

Sollte dein Hamster unter Zahnproblemen leiden, kannst du ihm die Nahrung breiig oder geraspelt am besten anbieten. 

Ebenso können kleine Leckerlis als Appetitanreger wunderbar genutzt werden. 

Biete deinem Hamster kleine Leckerlis an, sollte dein Hamster nicht mehr fressen wollen.

Sollte dein Hamster immer Hunger haben und was dahinter stecken könnte, erfährst du in unserem tollen Artikel Warum hat mein Hamster immer Hunger?

Welches Futter eignet sich als Knabberfutter?

Deinem Hamster muss immer grobes Nistmaterial zur Zerkleinerung zur Verfügung stehen. Dies ist einerseits Beschäftigung und hilft andererseits der Gesunderhaltung der Zähne. Neben dem immer zur Verfügung stehenden Heu oder Stroh haben wir gute Erfahrungen mit unbehandeltem Holz als Knabbermaterial gemacht. 

Dies eignet sich ideal zum Annagen für dein Nagetier. Dein Hamster freut auch über selbst gesammelte Zweige. Hier eignen sich Erle, Weide, Buche, Haselnuss und Stein- und Kernobst. Die ungespritzte Variante ist am gesündesten für deinen Hamster.

Im Fachhandel finden sich auch spezielle Hamstersnacks zur Zahnpflege, diese können als Alternative ebenfalls verwendet werden. 

Was dein Hamster alles fressen darf an Gemüse und an Obst, erfährst du in unserem tollen Artikel Hamsterfütterung: die große Obst- und Gemüseliste

Was sollte ich bei Durchfall bei meinem Hamster machen?

Wichtig ist, dass der Durchfall bei Hamstern nicht länger als 24 Stunden nach der Entdeckung ohne Tierarztbesuch behandelt wird. Durchfall kann bei deinem Liebsten bei länger andauernder Zeit schnell zum Tode führen. 

Am besten du reinigst einmal gründlich den Hamsterkäfig um mögliche Verunreinigungen zu beseitigen. 

Ebenso solltest du die Hamstertoilette sowie den Fressnapf und den Wassernapf gründlich reinigen. 

Gebe deinem Hamster erstmal nur noch Trockenfutter, bis sich der Kot deines Hamsters wieder verhärtet hat. 

Solltest du gerade bei einer Futterumstellung sein, dann verwende erstmal das bisherige Futter und stelle die neuen Speisen erst nach der Genesung wieder in den Käfig. 

Hier haben wir für dich unsere beliebtesten Artikel in einer tollen Übersicht zusammengefasst:

Zusammenfassung – Was mache ich, wenn mein Hamster nicht mehr frisst?

Sollte dein Hamster unter akuter Fressunlust leiden und länger als einen Tag wenig oder gar nichts zu sich genommen haben, ist es wichtig, dass du dir tierärztlichen Rat einholst. Probiere dein Hamster über aromatisch riechendes Grünzeug zum Fressen zu animieren.

Ursachen dafür, dass dein Hamster nicht mehr fressen will, sind zum Beispiel Zahnprobleme, Parasitenbefall oder zu hoher Stress. 

Sollte das frische Futter von deinem Hamster nicht mehr angerührt oder nur wenig davon gefressen werden, ist es eine sogenannte Fressunlust und sollte immer genauestens beobachtet werden von dir, ob noch weitere Verhaltensauffälligkeiten dazu kommen. 

Unsere magischen E-Book Bestseller kannst du dir hier ansehen: