Passen Meerschweinchen und Kaninchen zusammen

Unsere magischen E-Book Bestseller kannst du dir hier ansehen:

Meerschweinchen und Kaninchen gehören zu den beliebtesten Haustieren. Die gemeinsame Haltung von Meeries und Kaninchen gestaltet sich aber trotz der Empfehlung von Zoofachhändlern als schwierig. Es ist artgerechter beide Tierarten mit ihresgleichen zu halten.

Passen Meerschweinchen und Kaninchen zusammen? Beide Tierarten kommen gut miteinander aus. Sie kommunizieren so unterschiedlich, dass sie sich nichts zu sagen haben. Es ist artgerechter, wenn Meerschweinchen und Kaninchen mit ihresgleichen gehalten werden.

Beide Arten weisen unterschiedliche Bedürfnisse auf und können nicht miteinander kommunizieren. Die gemeinsame Haltung erfordert mindestens zwei Tiere der gleichen Art und ist nur unter bestimmten Bedingungen möglich.

Wir wollen uns mit euch jetzt einmal ansehen, warum die beiden Tiere sich zwar dulden, jedoch nicht viel miteinander anfangen können.

Welche Bedürfnisse haben Meerschweinchen und Kaninchen?

Die Unterschiede zwischen den beiden Arten beginnen bereits bei ihrer Herkunft. Während Meerschweinchen aus Südamerika stammen, sind Kaninchen in Europa beheimatet.

Bedenkt man diesen räumlichen Abstand in der Herkunft, wird schnell klar: unter anderen Umständen würden sich beide Arten also nie begegnen.

Daher weisen sie auch sehr unterschiedliche Ansprüche für die Haltung auf. Beide Tierarten brauchen anderes Futter und lieben unterschiedliche Dinge in ihrem Tagesablauf, die der jeweils andere nicht braucht und daher auch nicht verstehen kann.

Meerschweinchen sind Fluchttiere, die viele Unterschlüpfe und Versteckmöglichkeiten benötigen.

Anders als Kaninchen, die nicht sofort weglaufen, wenn es Geräusche gibt, sind die Meeries schreckhafter. Sie brauchen viele Häuschen, damit sie zum Bewegen animiert werden. Ist immer das nächste Versteck in Reichweite, bewegen sie sich und laufen gerne herum.

Meerschweinchen sprechen sehr viel miteinander. Ständig wirst du es piepsen und gurgeln hören: sie erzählen gerne wo sie sind und wenn jemand aus dem Weg gehen soll oder meckern, wenn das Futter gestohlen wurde.

Weiterlesen:

Kaninchen haben dagegen einen ausgeprägteren Bewegungsdrang.

Sie möchten eine Möglichkeit zum Buddeln und mögen erhöhte Plätze, die ihnen einen Überblick gewähren.

Auch bei der Nahrung gibt es einige Unterschiede. Meerschweinchen können kein Vitamin C produzieren und nehmen es durch ihr Futter auf. Zuviel Vitamin C schadet deinem Kaninchen jedoch, während es für dein Meerschweinchen lebensnotwendig ist.

Was beide gleich haben: sie wollen immer etwas mümeln und am liebsten Heu knabbern. Dies im Idealfall den ganzen Tag, da sie beide einen sogenannten Stopfmagen haben. Erst, wenn von oben Nachschub kommt, kann die Verdauung weiterlaufen.

Kommunikationsprobleme zwischen Meerschweinchen und Kaninchen

Neben unterschiedlichen Bedürfnissen besteht zwischen den Arten auch das Problem der Kommunikation. Meerschweinchen und Kaninchen können einander nicht verstehen.

Wird ein Meerie mit einem Kaninchen gehalten, vereinsamen beide Tiere.

Auch, wenn du das Gefühl hast, dass beide miteinander auskommen, sprechen sie nicht die gleiche Sprache und können ihre sozialen Bedürfnisse nicht befriedigen.

Kaninchen haben die Gewohnheit ihre Artgenossen zu putzen und zu kuscheln. Meerschweinchen teilen dieses Bedürfnis jedoch nicht.

Meeries kuscheln nur, wenn sie noch sehr jung sind. Wenn ein älteres Meerschweinchen mit einem Kaninchen kuschelt, ergibt es sich dem körperlich überlegenen Tier.

Kaninchen wiederum können die ausgeprägte Lautsprache der Meerschweinchen nicht verstehen und werden durch die lauten Töne gestresst.

Meerschweinchen reden jedoch unentwegt mit ihren Artgenossen: da wird um Futter gepiept, es wird gegurgelt oder mal gefiepst. Jeder Ton drückt ein anderes Befinden aus, unsere geben gerne Töne von sich, während sie vor Freude Böckchensprünge machen.

Meerschweinchen teilen sich über viele verschiedene Laute mit, während Kaninchen ruhig sind und sich durch nonverbale Gesten mitteilen. Unsere Dösi kann am lautesten Piepen, sobald sie eine Möhre wittert.

Kaninchen sind jedoch absolut ruhige Tiere. Sie kommunizieren nonverbal und geben kaum Töne von sich. Sollte dein Kaninchen also Geräusche machen, ist dies meist ein schlechtes Zeichen, z.B. bei Schmerz oder Angst.

Die Haltung von einem Kaninchen und einem Meerschweinchen zusammen, führt für die Tiere zu Einsamkeit und vielen Missverständnissen. Diese Haltung ist für beide Tiere nicht artgerecht.

Halte lieber mehrere Meeries oder mehrere Kaninchen zusammen. In welcher Kombination dies am besten möglich ist, erklären wir dir hier auf Nagerguide.de!

Die Verletzungsgefahr bei der gemeinsamen Haltung

Kaninchen und Meerschweinchen haben nicht nur verschiedene Bedürfnisse, sie sind einander auch nicht körperlich ebenbürtig.

Durch die fehlende Kommunikation zwischen beiden Arten kann es zu einer erhöhten Verletzungsgefahr kommen.

Das Meerschweinchen beißt zu, wenn es sich von dem Kaninchen bedroht fühlt. Besonders gefährlich ist es, einen Rammler mit einem Meerschweinchen zu halten. Durch den Paarungstrieb kann der Rammler dem Meerie Rückenverletzungen oder sogar Rippenverletzungen zufügen.

Da beide Arten nicht miteinander kommunizieren können, führt der Stress schneller zu aggressivem Verhalten und Verletzungen.

Dies gilt auch, wenn du mehrere Kaninchen mit mehreren Meerschweinchen halten willst!

Meeries und Kaninchen zusammen halten

Wenn Du Meerschweinchen und Kaninchen zusammen halten möchtest, ist das unter bestimmten Bedingungen möglich.

Besonders wichtig ist es, mindestens zwei Tiere von jeder Art zu halten.

Wenn die Tiere keinen Sozialkontakt zu Artgenossen habe, verkümmern und vereinsamen sie. Auch brauchen beide Arten ausreichend Platz, um sich zurückziehen zu können.

Pro Kaninchen solltest Du mindesten zwei Quadratmeter einrechnen und pro Meerschweinchen etwa 0,75 Quadratmeter. Dabei gilt natürlich: je mehr Platz, umso besser ist es! Ein zu großes Gehege gibt es praktisch nicht.

Im Gehege brauchen beide Arten eigene Rückzugsorte, Futterstellen und Toilettenecken. Es empfiehlt sich für Meerschweinchen Verstecke mit kleinen Zugängen* und für Kaninchen erhöhte Objekte zu platzieren, die die andere Art nicht erreichen kann. So können beide sich eigene Rückzugsorte aneignen.

Bei dieser Art der gemeinsamen Haltung werden Kaninchen und Meerschweinchen in der Regel nur die Nähe zu ihren Artgenossen suchen, aber es entsteht kein quälender Stress für die Tiere.

Extra Tipp:

Das toll geschriebene Buch „Funny Bunny“ von Karina Niemczyk* beschreibt wie man wieder Farbe in den Kaninchenalltag bringen kann und erzählt lustige Geschichten für mehr Spiel und Spaß mit Kaninchen. Es ist unser absolutes Lieblingsbuch und haben es schon mehrfach an andere Kaninchenliebhaber geschenkt.

Fazit: Verstehen sich Meerschweinchen und Kaninchen?

Meerschweinchen und Kaninchen kommen von verschiedenen Planeten und haben eine unterschiedliche Herkunft.

Meerschweinchen sind aus den Anden, wo sie sich vor Greifvögeln unter großen Sträuchern verstecken mussten und sich mit leisen Geräuschen orten mussten. Kaninchen haben einen großen Bewegungsdrang und lieben erhöhte Plätze, damit sie die Umgebung übersehen können.

Der wohl größte Unterschied ist die Sprache: Meerschweinchen reden unentwegt und kommunizieren mit ihrer Gruppe über unterschiedliche Lautäußerungen. Kaninchen drücken ihre Stimmungen über ihren Körper aus: sie verwenden die Ohren, die Hinterläufe oder das Strecken des Körpers, um ihre Empfindungen auszudrücken.

Hält man ein Kaninchen und ein Meerschweinchen verstehen sich diese beiden daher nicht. Sie vereinsamen. Im schlimmsten Fall muss sich das kleine und unterlegene Meerschweinchen dem Kaninchen ergeben.

Kaninchen untereinander verstehen sich, Meerschweinchen sprechen eine andere Sprache.

Besser ist die Haltung von mehreren Kaninchen und mehreren Meerschweinchen. Beide Tiere können mit der Kommunikation des jeweils anderen jedoch sehr wenig anfangen.

Wenn du mehr über die richtige Haltung von Kaninchen erfahren möchtest, sieh dich hier weiter um. Alles zur Meerschweinchenhaltung haben wir hier für dich.

Unsere magischen E-Book Bestseller kannst du dir hier ansehen: