Dürfen Kaninchen Kohl fressen

Unsere magischen E-Book Bestseller kannst du dir hier ansehen:

Kaninchen dürfen Kohl fressen. Dieses sollte jedoch nur in kleinen Portionen stattfinden. Besonders am Anfang, wenn deine Kaninchen zuvor noch keinen Kohl gefressen haben, ist es wichtig, dass du nur sehr kleine Mengen an deine Kaninchen verfütterst. Sollten diese den Kohl gut vertragen, kannst du Stück für Stück die Menge an Kohl erhöhen.

Besonders Kohlsorten wie Brokkoli, Grünkohl, Kohlrabi, Romanesco oder auch Chinakohl sind sehr verdaulich sowie bekömmlich für deine Kaninchen und können ohne Bedenken an deine Kaninchen verfüttert werden.

Oft hört oder liest man das, der Kohl nicht gut für Kaninchen ist. Dieses stimmt nicht. Denn Kohl ist sehr gesund für deine Kaninchen. Jedoch sollte man bei der Fütterung von Kohl an deine Kaninchen sehr viel beachten.

Besonders wichtig ist es bei der Kohlfütterung an Kaninchen, dass die Fütterung gerade am Anfang sehr langsam vonstattengeht und dein Kaninchen sich Stück für Stück an das neue Futter gewöhnen kann.

Gebe am besten am Anfang einen sehr verdaulichen und bekömmlichen Kohl an deine Kaninchen. Dieses wäre zum Beispiel Brokkoli oder auch Blumenkohl, die sehr gut zu verdauen sind für deine Kaninchen. 

Kohl sollte immer nur in kleinen Mengen an Kaninchen verfüttert werden.

Füttere immer nur ein sehr kleines Stück vom Kohl an deine Kaninchen und steigere es von Tag zu Tag. Achte darauf, ob sich der Kot von deinen Kaninchen verändert hat oder ob sie Magenprobleme bekommen haben. 

Sollten deine Kaninchen den Kohl sehr gut annehmen, kannst du immer wieder die Menge an Kohl erhöhen.

Wichtig ist, dass die Fütterung mit Kohl nicht das einzige Futter an deine Kaninchen ist. Kaninchen brauchen für eine artgerechte Ernährung viele verschiedene Gemüsesorten und auch Kräuter sowie Gräser.  

Ein kleiner Tipp von uns:

Lager den Kohl für ein paar Tage im Kühlschrank. Wenn der Kohl gekühlt gelagert wurde, ist dieser bekömmlicher und verdaulicher für deine Kaninchen.

Besonders im Winter, wenn es kein Wiesengras mehr gibt, ist eine Fütterung mit Kohl eine gute Alternative. Kohl beinhaltet besonders viele Vitamine und Mineralstoffe.

Achte darauf, dass deine Kaninchen, wenn sie Kohl zu fressen bekommen, dass sie immer genügend Platz zum Bewegen haben. Eine Fütterung mit Kohl kann zu einer kleinen Gasbildung bei deinen Kaninchen führen. Dieses ist nicht weiter problematisch, solange deine Kaninchen ausreichend Platz zum Bewegen haben. Durch die Bewegung wird auch gleichzeitig die Darmaktivität gesteigert, wodurch der Kohl sich besser verdauen lässt.

Wenn du wissen möchtest, welches Gemüse und Obst deine Kaninchen fressen dürfen, erfährst du in unserem tollen Artikel Kaninchenfütterung: die große Obst- und Gemüseliste

Was für Kohlsorten dürfen Kaninchen fressen?

Besonders bekömmlich und gut verdaulich sind Kohlsorten wie Romanesco, Chinakohl, Brokkoli, Kohlrabi und auch Grünkohl.

Nicht alle Kohlsorten sind für eine Fütterung an Kaninchen geeignet. Am besten sind die Kohlsorten wie Brokkoli, Grünkohl, Kohlrabi, Romanesco oder auch Chinakohl. Diese sind für deine Kaninchen besonders bekömmlich und gut zu verdauen.

Neben Kohlsorten sind auch andere Gemüsesorten wie Möhren sehr gesund.

Sollten deine Kaninchen zuvor noch keinen Kohl gefressen haben, ist es wichtig, sie mit dem Kohl langsam und mit viel Bedacht anzufüttern. Gebe ihnen von Tag zu Tag immer wieder nur sehr kleine Portionen. Vertragen deine Kaninchen den Kohl sehr gut, kannst du die Menge an Kohl immer wieder leicht steigern.

Folgende Kohlsorten sind eher nicht bekömmlich und können zu Magenproblemen bei deinen Kaninchen führen:

  • Weißkohl
  • Wirsing
  • Rosenkohl 
  • Rotkohl

Weißt du warum Kaninchen ihren Kot essen? Die Antwort geben wir dir in unserem aktuellen Artikel Warum fressen Kaninchen ihren Kot auf?

Wie viel Kohl sollte ich meinen Kaninchen zum Fressen geben?

In der Regel sollten Kaninchen, die den Kohl gut vertragen, nur wenige Blätter pro Tag zum Fressen bekommen. 

Besonders am Anfang, wenn deine Kaninchen noch keinen Kohl gefressen haben, ist es wichtig, nur mit sehr kleinen Mengen an Kohl anzufangen. Sollten deine Kaninchen den Kohl gut vertragen haben, kannst du die Menge an Kohl täglich leicht steigern.

Gebe deinem Kaninchen aber nicht zu viel Kohl, da es zu Gasbildungen bei deinen Kaninchen kommen kann.

In der Regel sollten Kaninchen nur wenige Blätter vom Kohl zum Fressen bekommen.

Kohl sollte nicht als einziges an deine Kaninchen gefüttert werden. Gräser, Kräuter und andere Gemüsesorten gehören zu einer artgerechten Ernährung bei Kaninchen dazu. 

Ob Kaninchen auch Brot wie wir Menschen essen dürfen, zeigen wir dir in unserem informativen Artikel Dürfen Kaninchen Brot fressen?

Wie gesund ist Kohl für meine Kaninchen?

Kohl solltest du nach einer langsamen Einführung immer wieder an deine Kaninchen zum Fressen geben. Sie haben zahlreichen Vitaminen und sehr wichtige Ballaststoffe. Ebenso besitzt Kohl viele Antioxidantien. 

Eine Kohlfütterung sollte nicht als einziges Nahrungsmittel für deine Kaninchen sein. Zu einer artgerechten Fütterung gehören auch Kräuter, Gräser und andere Gemüsesorten.

Kohl darf nicht als einziges Futter an Kaninchen verfüttert werden. Blumen und Gräser gehören zu einer artgerechten Fütterung auch dazu.

Eine Fütterung mit Kohl kann dazu führen, dass deine Kaninchen weniger anfällig sind für Krankheiten und kann somit die Lebenszeit deiner Kaninchen verlängern.

Sollte dein Kaninchen plötzlich Plastik gefressen haben, hilft dir unser aktueller Artikel Mein Kaninchen hat Plastik gefressen, was du machen sollst.

Wie füttere ich meine Kaninchen mit Kohl?

Bei der Kohlfütterung an deine Kaninchen ist es wichtig, nicht zu viel an deine Kaninchen zu verfüttern. 

Sollten deine Kaninchen bisher noch keinen Kohl gefressen haben, ist es wichtig, nur mit sehr kleinen Portionen anzufangen. Ansonsten kann es zu schweren Magenproblemen bei deinen Kaninchen kommen. 

Wenn du merkst, dass deine Kaninchen den Kohl gut vertragen, kannst du die Portionen an deine Kaninchen immer ein Stückchen erhöhen. 

Kohl sollte gerade am Anfang nur in sehr kleinen Mengen zum Futter dazugegeben werden.

Achte darauf, dass der Kohl keine dreckigen oder verschimmelten Spuren aufweist. Am besten, du säuberst den Kohl gründlich vor der Fütterung.

Damit der Kohl besser zu verdauen ist, kannst du den Kohl auch für ein paar Tage im Kühlschrank lagern. Dadurch werden schwer verdauliche Stoffe umgewandelt und deine Kaninchen können den Kohl besser vertragen.

Hier haben wir für dich unsere beliebtesten Artikel in einer tollen Übersicht zusammengefasst:

Zusammenfassung – Dürfen Kaninchen Kohl essen?

Eine Fütterung mit Kohl sollte besonders am Anfang mit viel Bedacht durchgeführt werden. Gebe deinen Kaninchen nur sehr kleine Mengen an Kohl, sodass sie sich langsam an das neue Gemüse gewöhnen können. Sollten sie den Kohl gut vertragen, kannst du die Menge an Kohl leicht erhöhen.

Besonders bekömmlich und verdaulich sind Kohlsorten wie Brokkoli, Grünkohl, Kohlrabi, Chinakohl und Romanesco. 

Da es zu kleinen Gasbildungen bei deinen Kaninchen kommen kann, ist es wichtig, dass deine Kaninchen bei einer Kohlfütterung ausreichend Platz zum Bewegen haben und nur kleine Mengen vom Kohl zum Fressen bekommen.

Ebenso ist Kohl kein Alleinfutter und es sollten immer Kräuter, Gräser und andere Gemüsesorten dazu verfüttert werden.

Kohl ist besonders verträglich, wenn er für ein paar Tage im Kühlschrank gelagert wurde.

Nur wenige Blätter vom Kohl solltest du deinen Kaninchen pro Tag zum Fressen geben. Kohl besitzt viele Ballaststoffe, zahlreiche Vitamine und wichtige Antioxidantien.

Unsere magischen E-Book Bestseller kannst du dir hier ansehen: