Mein Meerschweinchen ist abgehauen

Unsere magischen E-Book Bestseller kannst du dir hier ansehen:

Sollte dein Meerschweinchen in der Wohnung abgehauen sein, ist es wichtig, die Ruhe zu bewahren und die Zimmertür zu schließen, damit dein Meerschweinchen nicht das Zimmer verlassen kann. Beim Abhauen im Auslauf draußen solltest du alle Büsche, Hecken und Äste nach deinem Meerschweinchen absuchen. 

Sollte dein Meerschweinchen aus seinem Gehege oder aus seinem Auslauf abgehauen sein, ist es wichtig, Ruhe zu bewahren und keine hektischen Bewegungen zu machen. 

Oftmals laufen Meerschweinchen nicht allzu weit weg von ihrem Gehege und du kannst sie in ihrer unmittelbaren Umgebung wiederfinden.

Wichtig ist, dass du zuallererst die Zimmertür schließt, sollte dein Meerschweinchen im Zimmer aus seinem Gehege abgehauen sein. Damit kannst du erreichen, dass dein Meerschweinchen sich nur in einem bestimmten Bereich verstecken und aufhalten kann. 

Überprüfe alle Verstecke im Zimmer, wo sich dein Meerschweinchen verstecken könnte. Oftmals verstecken sich die kleinen Meeries unter dem Sofa oder unter dem Bett, da es für sie dort am geschütztesten ist. 

Meerschweinchen können sich prima verstecken. Überprüfe zunächst das ganze Gehege nach deinen Meerschweinchen.

Sollte dein Meerschweinchen draußen aus seinem Auslauf abgehauen sein, ist es deutlich schwieriger, dein Meerschweinchen wieder zu finden. Wir haben für unsere Meerschweinchen das tolle Freigehege *von Trixie, was eine besonders gute und stabile Qualität hat. Ebenso ist hier auch die Gefahr, dass dein Meerschweinchen giftige Pflanzen frisst oder von anderen Tieren entdeckt wird. 

Versuche am besten den ganzen Garten gezielt abzulaufen und unter gut geschützten Verstecken wie Büschen, Ästen und Hecken zu gucken, da sich dein Meerschweinchen gewiss erst mal ein sicheres Versteck gesucht hat. 

Mithilfe von Leckerlis *oder seinem Lieblingsfutter kannst du versuchen, dein Meerschweinchen aus seinem Versteck herauszulocken, sodass du dein entwischtes Meerschweinchen schnell wieder findest. 

Was du machen solltest, wenn dein Meerschweinchen versucht ständig auszubrechen, erklären wir dir in unserem tollen Artikel Meerschweinchen versucht auszubrechen

Können Meerschweinchen im Freien überleben?

Meerschweinchen können im Freien überleben, solange sie genügend Futter und Wasser haben. Auch ein sicherer und warmer Unterschlupf ist für Meerschweinchen sehr wichtig im Freien. 

Meerschweinchen können im Freien sehr gut überleben. Dennoch haben besonders Meerschweinchen sehr viele Fressfeinde wie Greifvögel, Füchse oder Marder und müssen deshalb immer in Vorsicht sein. 

Besonders an kalten Tagen suchen sich Meerschweinchen aufgrund des Bodenfrostes oftmals ein sicheres und warmes Versteck, wo sie ungestört bleiben können. 

Wie leben Meerschweinchen in der freien Natur?

Meerschweinchen leben in der freien Natur, in Südamerika in den Hochebenen. Nur in den Amazonasgebieten und im südlichen Rande sind sie auf dem Kontinent nicht beheimatet. 

Sie sind wahre Gruppentiere und leben zwischen 3 und 15 Artgenossen zusammen in einem Rudel, welches von einem Böckchen angeführt wird. Das soziale Leben miteinander ist für Meerschweinchen äußerst wichtig. Darum sollten Meerschweinchen auch niemals alleine gehalten werden. 

In der freien Natur nehmen sie vornehmlich alte Erdlöcher ein oder graben sich selbst welche. Ein sicheres Versteck ist für die Meerschweinchen sehr wichtig, da sie viele Fressfeinde wie Schlagen, Marder, Füchse oder auch Greifvögel haben. 

Überwiegend sind Meerschweinchen in der freien Natur mit dem Futter suchen und dem Bauen von neuen Verstecken beschäftigt.

Meerschweinchen sind Vegetarier und ernähren sich hauptsächlich von Gräsern, Heu, Kräuter, Samen und Zweigen. 

Wenn du wissen möchtest, welches Gemüse und Obst deine Meerschweinchen fressen dürfen, erfährst du in unserem aktuellen Artikel Meerschweinchenfütterung: die große Obst- und Gemüseliste

Wie kann man Meerschweinchen anlocken?

Beim Anlocken deines Meerschweinchens solltest du keine hektischen oder unruhigen Bewegungen machen sowie kein Parfum aufgetragen haben. Halte das Leckerlis mit der flachen Hand in Sichtweite deines Meerschweinchens, sodass es den Geruch davon aufnehmen und zu dir kommen kann. Spreche zusätzlich dein Meerschweinchen mit einem hohen Ton an.

Mit viel Ruhe und Leckerlis kannst du dein Meerschweinchen zu dir locken.

Mit folgenden Schritten kannst du dein Meerschweinchen anlocken:

  • Wichtig ist, dass du nicht hektisch und unruhig beim Anlocken bist. 
  • Achte darauf, dass du kein Parfum oder nach starkem Essen riechst. Dieses könnte dein Meerschweinchen vertreiben, da sie einen sehr guten Geruchssinn haben. 
  • Spreche am besten in einem hohen Ton zu deinem Meerschweinchen und locke es mit seinem Namen oder einem Fresskommando an. 
  • Halte das Leckerli *oder das Lieblingsfutter deines Meerschweinchens flach auf der Hand, sodass dein Meerschweinchen den Geruch aufnehmen und zu dir kommen kann. 
  • Lasse nun dein Meerschweinchen zu dir kommen und gebe ihm sein Leckerli. 

Wovon hängt es ab, ob sich ein Meerschweinchen anfassen lässt? 

Der Gesundheitszustand deines Meerschweinchens ist wie bei uns Menschen sehr wichtig. Sollte dein Meerschweinchen irgendwelche Schmerzen haben, wird es schwierig sein für dich, ihn zu zähmen und auf deine Hand zu bekommen. Beobachte, ob sich sein Verhalten gegenüber dir verändert hat und ob er sichtbare Verletzungen hat. Hole dir ansonsten Rat bei deinem Tierarzt, sollte dein Meerschweinchen zum Beispiel humpeln oder Verletzungen haben.

Auch hängt es von der bisherigen Erfahrung deines liebsten ab, ob er sich auf deine Hand traut. Leider ist es immer noch so, dass viele Meerschweinchen von ihren Züchtern schlecht behandelt werden und deswegen sehr aggressiv oder auch zurückhaltend gegenüber Menschen sind. Aber auch schlechte Erfahrungen durch andere Tiere kann dazu führen, dass dein Meerschweinchen nicht zahm wird und sich von dir nicht streicheln lässt.

Wie bei uns Menschen ist auch jedes Meerschweinchen ganz unterschiedlich. Jeder hat seinen eigenen Charakter. Und dieses ist auch bei Meerschweinchen so. Wenn bei einem Meerschweinchen die Charaktereigenschaften wie Schüchternheit und Ängstlichkeit sehr stark ausgeprägt sind, ist es sehr schwierig, diesen zahm zu bekommen. 

Ebenso ist es die natürliche Verhaltensweise von Meerschweinchen, sich bei Gefahr zu verstecken oder aggressiv zu werden. Das kann auch nichts daran ändern, dass dein Meerschweinchen sehr zahm ist. 

Hier haben wir für dich unsere beliebtesten Meerschweinchenartikel in einer tollen Übersicht zusammengefasst:

Extra Tipp:

Wir können dir das tolle Buch “ Leben mit Meerschweinchen“* von Christian Ehrlich sehr empfehlen. Dort erfährst du vieles Neues rund um deine Meerschweinchen und auch tolle Geheimtipps hat das Buch für dich parat. Wir waren absolut begeistert!

Zusammenfassung – Mein Meerschweinchen ist abgehauen

Schritt 1 Bewahre Ruhe und gerate nicht in Panik.
Schritt 2 Schließe die Zimmertür oder die Gartentür, sodass dein Meerschweinchen nur begrenzt abhauen kann.
Schritt 3 Überprüfe alle Verstecke wie zum Beispiel unterm Sofa, unterm Bett sowie hinter den Hecken.
Schritt 4 Versuche dein Meerschweinchen durch Rufe oder Leckerlies anzulocken.
Schritt 5 Informiere Nachbarn oder verteile Zettel in der näheren Umgebung.
Die wichtigsten Schritte, wenn dein Meerschweinchen abgehauen ist.

Wichtig ist, dass du die Ruhe behältst, sollte dein Meerschweinchen in der Wohnung oder draußen im Auslauf abgehauen sein. In der Wohnung solltest du am besten die Zimmertür schließen, damit sich dein Meerschweinchen nur in einem bestimmten Bereich befinden kann. Überprüfe alle Verstecke wie Sofas und Betten. 

Sollte dein Meerschweinchen draußen im Auslauf abgehauen sein, kannst du versuchen, in Büschen, Hecken oder unter Ästen dein Meerschweinchen wieder zu finden. 

Locke am besten dein Meerschweinchen mit einem Leckerli oder seinem Lieblingsfutter an. 

Meerschweinchen können im Freien sehr gut überleben, solange sie ausreichend Wasser und Futter zur Verfügung haben. Auch ein warmes und sicheres Versteck sollten Meerschweinchen im Freien haben. 

In der freien Natur leben Meerschweinchen in Südamerika und vor allem in größeren Gruppen, da sie sehr soziale Tiere sind. Am Tage beschäftigen sich Meerschweinchen vorwiegend mit verstecken, nagen und graben. 

Beim Versuch, dein Meerschweinchen anzulocken, ist es wichtig, dass du keine hektischen und unruhigen Bewegungen machst. Ebenso solltest du kein Parfum oder Essensgeruch haben. Mit einem kleinen Leckerli auf der Hand und einem hohen Sprechton kannst du dein Meerschweinchen anlocken. 

Unsere magischen E-Book Bestseller kannst du dir hier ansehen: