Warum hat mein Meerschweinchen Haarausfall?

Unsere magischen E-Book Bestseller kannst du dir hier ansehen:

Meerschweinchen können aufgrund zu hohen Stresses oder wegen einer Trächtigkeit Haarausfall bekommen. Ebenso kann eine schlechte Ernährung oder ein Parasitenbefall für einen Haarausfall verantwortlich sein. 

Es gibt verschiedene Gründe, warum dein Meerschweinchen Haarausfall bekommen kann. 

Bei trächtigen Meerschweinchen kann es durchaus passieren, dass sie an Haarausfall leiden. Mit den ausgefallenen Haaren polstert dein Meerschweinchen das Nest, um es für sich und ihren Jungen warm zu haben. 

Ebenso kann auch eine falsche Ernährung dazu führen, dass deinem Meerschweinchen die Fellhaare ausfallen. Achte immer darauf, dass dein Meerschweinchen nährstoffreiche und artgerechtes Futter* von dir bekommt. Zu viele Leckerlis sollten nicht dabei sein. 

Meerschweinchen können sehr leicht in Stress geraten, dieses hat auch mit ihrer erhöhten Wahrnehmungsfähigkeit zu tun. Da Meerschweinchen Fluchttiere sind und sehr viele Fressfeinde in der freien Natur haben, achten Meerschweinchen sehr genau auf ihr Umfeld und reagieren schon bei kleinster Bewegung. Umso wichtiger ist, dass dein Meerschweinchen genügend Rückzugsorte für sich hat, um sich wieder zu entspannen und sich sicher zu fühlen.

Sollte dein Meerschweinchen zu viel Stress haben, kann es zu Haarausfall führen.

Auch ein Parasit kann es sich auf dem Fell deines Meerschweinchens gemütlich gemacht haben und ist die Ursache dafür, dass dein Meerschweinchen Haarausfall hat. Hier solltest du immer darauf achten, ob sich dein Meerschweinchen kratz oder schuppt sowie ob kleine Tierchen im Meerschweinchengehege herumlaufen. Beim Parasitenbefall solltest du dein Meerschweinchen gründlich waschen und auch das komplette Gehege gründlich mit Wasser reinigen. 

Andere Krankheiten können auch die Ursache für den Haarausfall bei deinem Meerschweinchen sein. Sollte der Haarausfall sehr stark und ungewohnt ausfallen, ist es ratsam, sich tierärztlichen Rat einzuholen.

Wenn du noch mehr über Krankheiten erfahren möchtest und wie du diese rechtzeitig erkennen kannst, empfehlen wir dir das tolle Buch „Leitsymptome bei Meerschweinchen“ von Barbara Glöckner. Sie beschreibt sehr bildlich und einfach die einzelnen Krankheitssymptome von Meerschweinchen sowie was du als Vorbeugung unbedingt machen solltest.

Wenn du mehr über die Krankheiten bei Meerschweinchen erfahren möchtest, kannst du dieses in unserem aktuellen Artikel Typische Krankheiten von Meerschweinchen gleich nachlesen.

Wie erkenne ich einen Pilzbefall bei meinem Meerschweinchen?

Meistens haben die Meerschweinchen kreisrunden und ringförmigen Haarausfall zu beklagen. Zuerst sind vom Pilzbefall die Gliedmaßen, Schnauze und Ohren betroffen und weitet sich dann auch auf den Rücken und Bauch aus. Ein häufiges und starkes Kratzen ist ebenfalls ein Symptom für einen Pilzbefall. 

Durch ein geschwächtes Immunsystem des Meerschweinchens wird ein Pilzbefall begünstigt. Auch können andere Krankheiten und eine falsche Ernährung (zum Beispiel zu viel Zucker in Fertigpackungen) einen Pilzbefall erleichtern. Ebenso führt ein zu großer Stress durch ständigen Umzug oder zu wenig Auslauf und Bewegung zu einem geschwächten Immunsystem, was den Pilzbefall begünstigt.

Gehe auf jeden Fall mit deinem Meerschweinchen zum Tierarzt. Der Tierarzt kann dir genau sagen, um welchen Pilzbefall es sich handelt und dir dementsprechend ein Medikament verschreiben. 

Wie erkenne ich einen Milbenbefall bei meinem Meerschweinchen?

Typische Symptome eines Milbenbefalles sind zum Beispiel starker Juckreiz und rötliche Bildung von Stellen sowie Haarausfall.

Milbenbefälle sind sehr häufig bei Meerschweinchen und können eine Ursache für einen Haarausfall bei deinem Meerschweinchen sein. 

Um rechtzeitig einen Milbenbefall bei deinem Meerschweinchen zu erkennen, haben wir für dich die wichtigsten Merkmale aufgelistet:

  • das Fell deines Meerschweinchens ist verklebt
  • hoher Juckreiz und häufiges Kratzen 
  • Bildung von Hautrötungen und Krusten
  • Verhaltensveränderungen wie Müdigkeit oder geschwächtes Aussehen
  • Appetitlosigkeit
  • Bildung von Schoppen und Hautverdickungen 

Bei diesen Symptomen kann es auf einen Milbenbefall hindeuten und sollte von dir gut beobachtet werden.

Was sollte ich bei einem Milbenbefall machen?

Sollte dein Meerschweinchen einen Milbenbefall haben, ist es wichtig, dass die Utensilien gründlich gereinigt und gesäubert werden. 

Ein milder Milbenbefall muss nicht unbedingt tierärztlich überwacht werden. Es reicht meistens eine Behandlung mit Kieselgur. 

Bei stärkeren Symptomen sollte auf alle Fälle ein Tierarzt informiert werden, um dir Mitteln gegen Milben zu verschreiben. 

Woran du erkennst, ob dein Meerschweinchen zu dick ist, erfährst du in unserem aktuellen Artikel Wann ist mein Meerschweinchen zu dick?

Wie verhindere ich einen Milbenbefall bei meinen Meerschweinchen?

Achte darauf, dass die wichtigsten Utensilien wie Futternapf oder Futtertränke immer täglich gereinigt werden. Auch sollten alle Futterreste regelmäßig entsorgt werden. 

Nach der Fütterung, solltest du die übrigen Futterreste immer wegschmeißen, sodass sich keine Milben entwickeln können.

Wechsel am besten mehrmals im Monat die Einstreu, um einen Milbenbefall zu verhindern. 

Überprüfe und untersuche deine Meerschweinchen in bestimmten Abständen nach Milben. Besonders die Ohren und das Fell deines Meerschweinchens sollten kontrolliert werden. 

Was mache ich, wenn mein Meerschweinchen Durchfall hat?

Anzeichen für Durchfall bei deinem Meerschweinchen könnte die Verschmutzung des Felles sein, da es sich nicht mehr selbst putzen und pflegen kann. Auch wirkt meistens dein Meerschweinchen teilnahmslos und will nicht mehr spielen. Außerdem ist der Kot deines Meerschweinchens sehr weich und wässrig, was auf einen Durchfall hindeutet. 

Die häufigste Ursache für Durchfall bei Meerschweinchen ist, wenn sie durch Bakterien, Pilze oder Viren befallen sind. Häufig geschieht dies durch verunreinigte oder verschimmelte Nahrungsmittel. Auch kann es passieren, dass dein Meerschweinchen ausversehen giftige Pflanzen zu sich genommen hat. Dies könnten zum Beispiel Goldregen, Ginster, Nadelhölzer, Eibe oder Eiche sein. befinden. Ebenso ist eine häufige Ursache für Durchfall bei Meerschweinchen, wenn sie einen Wurmbefall haben. Dieses erkennst du durch häufiges Kratzen am After. Die Ansteckung erfolgt oft über den Menschen und anderen Tieren oder über die Nahrung.

Sollte dein Meerschweinen an Plastik, Katzenstreu oder andere chemisch behandelte Gegenstände nagen, führt dieses oft auch zu Durchfall. Aber auch Stress kann Durchfall bei deinem Meerschweinchen verursachen. Durch den Stress wird das Immunsystem deines liebsten zu schwach und ist leichter für bakterielle Infektionen empfangbar. Ebenso ist es für deine Meerschweinchen zu stressig, wenn zu viele Kinder sie gleichzeitig streicheln und anfassen wollen. Auch ein zu häufiger Käfigwechsel durch Umzüge kann das Immunsystem deiner Meerschweinchen schwächen und kann zu Infektionen führen. 

Bei einer unzureichenden Reinigung des Gemüses oder Obstes kann es zum Durchfall bei Meerschweinchen kommen. Deswegen solltest du darauf achten, dass kein gespritztes Obst oder verdrecktest Gemüse zu fressen gibt. Auch verschimmelte Nahrungsmittel sollten sofort weggeschmissen werden und nicht an Meerschweinchen verfüttert werden. 

Wichtig ist, dass der Durchfall bei Meerschweinchen nicht länger als 24 Stunden nach der Entdeckung ohne Tierarztbesuch behandelt wird. Durchfall kann bei deinem Liebsten bei länger andauernder Zeit schnell zum Tode führen. 

Am besten du reinigst einmal gründlich das Meerschweinchengehege, um mögliche Verunreinigungen zu beseitigen. 

Ebenso solltest du den Fressnapf und den Wassernapf gründlich reinigen. 

Gebe deinem Meerschweinchen erstmal nur noch Trockenfutter, bis sich der Kot deines Meerschweinchens wieder verhärtet hat. 

Solltest du gerade bei einer Futterumstellung sein, dann verwende erstmal das bisherige Futter und stelle die neuen Speisen erst nach der Genesung wieder in den Käfig. 

Hier haben wir für dich unsere beliebtesten Artikel in einer tollen Übersicht zusammengefasst:

Extra Tipp:

Wir können dir das tolle Buch “ Leben mit Meerschweinchen“* von Christian Ehrlich sehr empfehlen. Dort erfährst du vieles Neues rund um deine Meerschweinchen und auch tolle Geheimtipps hat das Buch für dich parat. Wir waren absolut begeistert!

Zusammenfassung – Warum hat mein Meerschweinchen Haarausfall?

Haarausfall kann durch erhöhten Stress oder durch einen Parasitenbefall ausgelöst werden. Ebenso ist eine falsche Ernährung oder eine Trächtigkeit Ursache für einen Haarausfall bei Meerschweinchen.

Um dein Meerschweinchen bei der Fellpflege zu unterstützen, solltest du es mehrmals am Tage bürsten und kämen. Hierbei kannst du dein Meerschweinchen von seinen ausgefallenen und toten Haaren befreien. 

Einen Milbenbefall bei deinem Meerschweinchen kannst du an starkem Juckreiz sowie an Haarausfall erkennen. Aber auch die Bildung von rötlichen Stellen sowie das Entstehen von Schuppen und Hautverdickungen sind Symptome eines Milbenbefalles. 

Unsere magischen E-Book Bestseller kannst du dir hier ansehen: