Mein Meerschweinchen hat Milben

Unsere magischen E-Book Bestseller kannst du dir hier ansehen:

Sollte dein Meerschweinchen Milben haben, ist es ratsam, es von den anderen Meerschweinchen zu trennen. Auch sollten alle Gegenstände des Geheges gereinigt werden. Auch ein Tierarztbesuch ist bei einem Milbenbefall sinnvoll.

Wie merke ich, dass mein Meerschweinchen Milben hat?

Einen Milbenbefall bei deinem Meerschweinchen erkennst du am starken Juckreiz sowie am Haarausfall oder an einem deutlich veränderten Verhalten. 

Ob dein Meerschweinchen Milben hat, erkennst du oftmals an den starken Juckreiz, den dein Meerschweinchen hat. Dabei ist dein Meerschweinchen besonders unruhig und läuft im Gehege hin und her.

Ebenso kannst du bei einem Milbenbefall bei deinem Meerschweinchen einen leichten bis starken Haarausfall erkennen. 

Zudem kann es an einigen Fellstellen auch zu kleinen Blutungen und schorfige Hautstellen kommen. 

Aber es gibt auch Anzeichen für einen Milbenbefall, wo sich das Verhalten deines Meerschweinchens sehr stark verändert. Hierbei kann es passieren, dass dein Meerschweinchen apathisch oder sehr unruhig ist. 

Du kannst auch erkennen, dass dein Meerschweinchen deutlich aggressiver wird als normal und bei einem Versuch, ihn zu streicheln, zubeißen möchte. 

Wie verhindere ich bei meinen Meerschweinchen einen Milbenbefall?

Achte darauf, die Toilettenecken deines Meerschweinchen täglich zu reinigen sowie das Futter immer gründlich vorher abzuwaschen. 

Wichtig für ein gesundes Leben deines Meerschweinchens ist immer eine artgerechte Haltung. Hierbei ist es wichtig, dass die Toilettenstellen von deinem Meerschweinchen täglich gesäubert werden. Ebenso ist es von großer Bedeutung, dass keine Futterabfälle zu lange im Gehege bleiben, da sich dort ansonsten Schimmel oder Parasiten einnisten könnten. 

Futterreste sollten immer täglich entfernt werden.

Achte auch auf eine hochwertige Einstreu und auf eine gute Qualität des Heues. Besonders das Futter sollte immer frisch und vor der Fütterung gründlich gesäubert werden. Somit kann es verhindert werden, dass sich Parasiten über das Futter ausbreiten.

Wenn du wissen möchtest, wie oft du das Gehege deiner Meerschweinchen reinigen solltest, erfährst du in unserem tollen Artikel So oft solltest du Meerschweinchenkäfig oder -gehege wirklich reinigen

Können Milben auch auf uns Menschen übertragen werden?

In der Regel werden die Milben von den Meerschweinchen nicht auf den Menschen übertagen. Den Milben schmeckt unser Blut nicht und deshalb bleiben sie lieber auf den Tieren. 

Jedoch können Meerschweinchen, die Milben haben, auch andere Meerschweinchen anstecken, soweit sie ein schwaches Immunsystem haben. Dennoch wird im Regelfall nur das Meerschweinchen behandelt, was auch tatsächlich den Milbenbefall hat. 

Was sollte ich tun, wenn mein Meerschweinchen Milben hat?

Reinige alle Utensilien, die sich im Gehege befinden. Lasse dein Meerschweinchen von einem Tierarzt untersuchen und lasse dir ein Medikament gegen die Milben verschreiben. 

Wichtig ist, dass du bei einem Milbenbefall etwas tust und es nicht einfach abwartest. Denn der starke Juckreiz und der psychische Stress ist sehr ungesund für dein Meerschweinchen.

Reinige am besten das ganze Käfigzubehör wie Futternapf, Wassernapf, Spielzeuge oder auch den Käfig an sich. Die Milben kannst du im Backofen oder in der Gefriertruhe sehr leicht abtöten. 

Ebenso ist es ratsam, sich tierärztliche Hilfe bei einem Milbenbefall zu holen. Dieser verschreibt in der Regel ein Spot-On Präparat, welche auf die Haut des Meerschweinchens aufgetragen wird. Nach wenigen Tagen sollte es deinem Meerschweinchen wieder besser gehen. 

Zur Milbenbekämpfung solltest du nicht dein Meerschweinchen versuchen zu baden, dadurch werden die Milben nicht weniger und die Gefahr besteht, dass dein Meerschweinchen sich erkältet. 

Ob Meerschweinchen auch bei Regen in den Auslauf in den Garten sollten, erfährst du in unserem aktuellen Artikel Dürfen Meerschweinchen bei Regen raus?

Warum hat mein Meerschweinchen Haarausfall?

Bei trächtigen Meerschweinchen kann es durchaus passieren, dass sie an Haarausfall leiden. Mit den ausgefallenen Haaren polstert dein Meerschweinchen das Nest, um es für sich und ihren Jungen warm zu haben. 

Ebenso kann auch eine falsche Ernährung dazu führen, dass deinem Meerschweinchen die Fellhaare ausfallen. Achte immer darauf, dass dein Meerschweinchen nährstoffreiche und artgerechtes Futter von dir bekommt. Zu viele Leckerlis sollten nicht dabei sein. 

Haarausfall kann bei Meerschweinchen entstehen, wenn sie erhöhten Stress haben.

Meerschweinchen können sehr leicht in Stress geraten, dieses hat auch mit ihrer erhöhten Wahrnehmungsfähigkeit zu tun. Da Meerschweinchen Fluchttiere sind und sehr viele Fressfeinde in der freien Natur haben, achten Meerschweinchen sehr genau auf ihr Umfeld und reagieren schon bei kleinster Bewegung. Umso wichtiger ist, dass dein Meerschweinchen genügend Rückzugsorte für sich hat, um sich wieder zu entspannen und sich sicher zu fühlen.

Auch ein Parasit kann es sich auf dem Fell deines Meerschweinchens gemütlich gemacht haben und ist die Ursache dafür, dass dein Meerschweinchen Haarausfall hat. Hier solltest du immer darauf achten, ob sich dein Meerschweinchen kratz oder schuppt sowie ob kleine Tierchen im Meerschweinchengehege herumlaufen. Beim Parasitenbefall solltest du dein Meerschweinchen gründlich waschen und auch das komplette Gehege gründlich mit Wasser reinigen. 

Andere Krankheiten können auch die Ursache für den Haarausfall bei deinem Meerschweinchen sein. Sollte der Haarausfall sehr stark und ungewohnt ausfallen, ist es ratsam, sich tierärztlichen Rat einzuholen.

Hier haben wir für dich unsere beliebtesten Artikel in einer tollen Übersicht zusammengefasst:

Zusammenfassung – Mein Meerschweinchen hat Milben

Bei einem Milbenbefall ist es wichtig, dass du dir tierärztliche Hilfe holst und dir Medikamente besorgst. Ebenso solltest du alle Gegenstände aus dem Gehege reinigen. 

Milbenbefall erkennst du oftmals am starken Juckreiz sowie das ständige Kratzen deiner Meerschweinchen. Dazu kommt in der Regel, dass dein Meerschweinchen wild im Gehege herumläuft. Auch an Schorfigen Stellen sowie an kahlen Kopfstellen kannst du einen Milbenbefall erkennen. 

Um einen Milbenbefall zu verhindern, ist es wichtig, dass das Futter gründlich gereinigt wird. Ebenso sollten Futternapf, Wassernapf sowie die Toilette deiner Meerschweinchen täglich gesäubert werden. Achte auch darauf, dass alle Futterreste täglich entsorgt werden, sodass keine Parasiten angelockt werden. 

Milben können nicht auf den Menschen übertragen werden. Eine Übertragung auf andere Artgenossen geschieht nur, wenn das Immunsystem der anderen stark geschwächt ist. 

Sollte dein Meerschweinchen unter Haarausfall leiden, kann es auf einen Parasitenbefall wie Milben hindeuten. Aber es kann auch an einer falschen Ernährung liegen sowie an einem Fellwechsel, dass deinem Meerschweinchen die Fellhaare ausgehen. 

Unsere magischen E-Book Bestseller kannst du dir hier ansehen: