Ab wann können Meerschweinchen von der Mutter weg?

Unsere magischen E-Book Bestseller kannst du dir hier ansehen:

In der Regel sollten die Jungtiere von Meerschweinchen nicht vor ihrer 8. Lebenswoche von der Mutter weggegeben werden. Sie werden vor allem in den ersten Wochen von der Mutter gesäugt und erlernen wichtiges Sozialverhalten in ihrem Nest. Ebenso müssen die Darmflora sowie das Immunsystem entwickelt sein, bevor die Jungen von der Mutter getrennt werden. Jedoch sollten die männlichen Jungtiere ab der 3. Lebenswoche von der Mutter und den weiblichen Geschwistern getrennt werden, da sie sehr früh geschlechtsreif sind. Eine Kastration sollte möglichst früh vorgenommen werden.

Es gibt nichts Schöneres, als wenn man kleine Jungen von Meerschweinchen bei ihrer Mutter im Nest sieht. Sie wachsen dort eng bei ihren anderen Geschwistern und ihrer Mutter auf, die sie ständig mit Muttermilch versorgt. 

Oft werden die Jungen beim Züchter an andere Liebhaber von Meerschweinchen verkauft. Doch ab wann sollte man die Meerschweinchen von der Mutter trennen? 

In der freien Natur werden die Meerschweinchen blind und völlig nackt oftmals in einer Höhle geboren. Dort entwickeln die jungen Meerschweinchen ihr Fell, lernen die ersten Schritte zu laufen. Ebenso werden die Jungen in der Zeit von der Mutter gesäugt. Dieser Vorgang dauert ungefähr bis zu 4 Wochen. 

Männliche Jungen müssen schon ab der 3. Lebenswoche von der Mutter und den Geschwistern getrennt werden, da sie sehr schnell geschlechtsreif werden. Die weiblichen Jungen dürfen noch bis zur 8. Lebenswoche bei der Mutter bleiben und gesäugt werden.

Jedoch sollte man beachten, dass die Böckchen sehr schnell frühreif werden und sie sollten unbedingt zwischen der 3. und der 4. Lebenswoche kastriert werden. Ansonsten kann es durchaus passieren, dass die männlichen Jungtiere die Mutter oder ihre Geschwister schwängern.

In der Regel ist es wichtig, dass die Jungtiere erst ab der 8. Lebenswoche von der Mutter getrennt werden. Bis dahin werden die Kleinen oftmals noch von der Mutter gesäugt und können im Nest Sozialverhalten richtig erlernen. Sollten die Jungen zu früh von der Mutter getrennt werden, können die Meerschweinchen später starke soziale Schwierigkeiten in ihrer Gruppe entwickeln, welches oftmals zu Streitereien führen kann.

Eine zu frühe Trennung von der Mutter könnte später zu Verhaltensauffälligkeiten führen.

Besonders in der Anfangszeit sollten die Jungtiere sich langsam ans Gemüse gewöhnen. Stark wasserhaltiges Gemüse wie Gurken sollten erst später zum Fressen gegeben werden.

Es gibt bestimmte Sachen auf die du beim Einzug von Meerschweinchen achten solltest. Welches genau das sind, zeigen wir dir in unserem aktuellen Artikel Was muss ich beim Einzug von Meerschweinchen beachten.

Wann dürfen Jungtiere von Meerschweinchen raus?

In der Regel dürfen Meerschweinchen ab einer Außentemperatur in Höhe von 15 Grad Celsius nach draußen. Sollten die Temperaturen unter dem Richtwert von 15 Grad Celsius liegen, sollte man die Vierbeiner nur einige Stunden an der frischen Luft lassen. 

Auch Jungtiere von Meerschweinchen können, sobald sie ihr Nest verlassen haben, nach draußen ins Außengehege. Jedoch sollten sie immer genügend Versteckmöglichkeiten haben, die sie auch vor Kälte und Nässe schützt. 

Sobald die Jungen das Nest verlassen, können sie auch in ein gut isoliertes Außengehege gelassen werden.

Das Außengehege muss ein sicherer Ort für deine Meerschweinchen sein. Das Gehege sollte deine Meerschweinchen vor Fressfeinden wie Greifvögel, Füchse oder Mardern schützen. Auch sollte das Gehege vor zu starken Sonneneinstrahlungen und Witterungsverhältnissen gesichert sein. 

Folgende Sachen solltest du unbedingt beachten, wenn die Jungtiere von Meerschweinchen nach draußen kommen:

  • Die Temperaturen draußen sollten vergleichbar mit den Zimmertemperaturen sein, wo sich deine Meerschweinchen aufhalten -> ca. Ende Mai ist der beste Zeitpunkt dafür 
  • Gewöhne deine Meerschweinchen langsam an die neue Umgebung an, schrittweise erst mal nur für wenige Stunden
  • Deine Meerschweinchen sollten vor ihrem ersten Freilauf im Garten schon vorher mit dem neuen Frischfutter wie Wiesengras langsam angefüttert werden.
  • Behalte besonders in der Anfangszeit deine Meerschweinchen im Freilauf im Auge, dass keine Fressfeinde wie Greifvögel oder Füchse an das Gehege kommen.
  • Kontrolliere vor dem ersten Freilauf das Außengehege nach Löchern oder Schäden, dass deine Meerschweinchen nicht plötzlich ausbrechen können. 

Wie lange müssen Meerschweinchen bei der Mutter bleiben?

In der Regel sollten Meerschweinchen erst ab der 8. Lebenswoche von der Mutter getrennt werden, da sie vorher noch von ihr gesäugt werden könnten.

Ebenso erlernen die Jungtiere von ihren Geschwistern und ihrer Mutter richtiges Sozialverhalten kennen.

Die weiblichen Jungen sollten bis zur 8. Lebenswoche bei der Mutter bleiben. Die männlichen Jungen sollten ab der 3. Lebenswoche von der Mutter getrennt werden, da sie ab dort geschlechtsreif werden.

Jungtiere, die zu früh von ihrer Mutter getrennt wurden, entwickeln oftmals Verhaltensauffälligkeiten im Erwachsenenalter.

Wann darf man junge Meerschweinchen anfassen?

Kleine Meerschweinchen im Nest dürfen mit sauberen Händen angefasst werden. Oftmals ist dieses auch notwendig, wenn die Mutter ihre eigenen Kinder nicht stillen möchte oder kann. Achte unbedingt darauf, dass du kein Deo oder Parfüm trägst. Starke Gerüche und Düfte können den noch schwachen Meerschweinchen extrem schaden. 

Was muss man bei Baby Meerschweinchen beachten?

Zu beachten wäre, dass die Böckchen sehr schnell frühreif werden und ihre Mutter sowie ihre Geschwister decken könnten. Deshalb ist es zu empfehlen, die Böckchen ab der 3. Lebenswoche zu kastrieren. 

In der Regel sollten die Jungtiere bis zur 8. Lebenswoche bei ihrer Mutter bleiben. Sie werden dort oftmals noch gesäugt und lernen im Nest wichtiges Sozialverhalten kennen.

Ebenso ist es wichtig, dass die Jungtiere den Blinddarmkot der Mutter fressen. Dieser beinhaltet wertvolle Vitamine für die Jungtiere.

Stark wasserhaltiges Gemüse sollten die Jungtiere nicht sofort nach der Geburt zum Fressen bekommen. Sie sollten eher langsam an das Frischfutter herangeführt werden.

Hier haben wir für dich unsere beliebtesten Artikel in einer tollen Übersicht zusammengefasst:

Zusammenfassung – Ab wann können Meerschweinchen von der Mutter weg?

Die Jungtiere von Meerschweinchen sollten erst ab der 8. Lebenswoche von der Mutter getrennt werden. In der Zeit davor, werden die Meerschweinchen von der Mutter gesäugt und lernen wichtiges Sozialverhalten kennen.

Dennoch sollten die Böckchen zwischen der 3. und der 4. Lebenswoche kastriert werden, da sie sehr früh geschlechtsreif sind. 

Sollten die Jungtiere zu früh von der Mutter getrennt werden, kann es zu schweren Verhaltensauffälligkeiten führen.

Jungtiere, die sich von ihrem Nest der Mutter entfernt haben, können auch ins Außengehege. Jedoch sollten die Temperaturen nicht unter 15 Grad liegen. Ein gutes isoliertes Gehäuse für die Jungtiere im Außengehege, welches sie vor Kälte und Nässe schützt, ist sehr wichtig. 

Die Jungtiere von Meerschweinchen können schon früh angefasst werden, um sie zu wiegen und durchzuchecken. Jedoch achte darauf, dass du kein Deo oder Parfüm aufträgst. Dieses kann zu schweren Schäden bei den Jungtieren führen.

Unsere magischen E-Book Bestseller kannst du dir hier ansehen: