Ab wann können Hamster von der Mutter weg

Unsere magischen E-Book Bestseller kannst du dir hier ansehen:

In der Regel sollten die Jungtiere von Hamstern nicht vor ihrer 8. Lebenswoche von der Mutter weggegeben werden. Sie werden vor allem in den ersten Wochen von der Mutter gesäugt und erlernen wichtiges Sozialverhalten in ihrem Nest. Ebenso müssen die Darmflora sowie das Immunsystem entwickelt sein, bevor die Jungen von der Mutter getrennt werden. Jedoch sollten die männlichen Jungtiere ab dem 32 Lebenstag von der Mutter und seinen weiblichen Geschwistern getrennt werden, da sie sehr früh geschlechtsreif sind. 

Es gibt nichts Schöneres, als wenn man kleine Jungen von Hamstern bei ihrer Mutter im Nest sieht. Sie wachsen dort eng bei ihren anderen Geschwistern und ihrer Mutter auf, die sie ständig mit Muttermilch versorgt. 

Oft werden die Jungen beim Züchter an andere Liebhaber von Hamstern verkauft. Doch ab wann sollte man die Hamster von der Mutter trennen? 

Männliche Jungtiere müssen aufgrund ihre frühen Geschlechtsreifung ab dem 32. Lebenstag von der Mutter getrennt werden.

In der freien Natur werden die Hamster blind und völlig nackt oftmals in einer . Höhle geboren. Dort entwickeln die jungen Hamster ihr Fell, lernen die ersten Schritte zu laufen. Ebenso werden die Jungen in der Zeit von der Mutter gesäugt. Dieser Vorgang dauert ungefähr bis zu 4 Wochen. 

Jedoch sollte man beachten, dass die Böckchen sehr schnell frühreif werden und sie sollten unbedingt ab dem 32. Lebenstag von der Mutter und den weiblichen Geschwistern getrennt werden. Ansonsten kann es durchaus passieren, dass die männlichen Jungtiere die Mutter oder ihre Geschwister schwängern.

Die weiblichen Jungtiere sollten dagegen weiterhin bei der Mutter bleiben und können weiter gesäugt werden.

Die männlichen Jungtiere sollten nicht alleine nach der Kastration gehalten werden. Sie können ruhig mit ihren anderen männlichen Geschwistern zusammengehalten werden. 

Dadurch lernen auch die männlichen Jungtiere wichtiges Sozialverhalten kennen.

In der Regel sollten die Jungtiere erst ab der 8. Lebenswoche von der Mutter getrennt werden. Vorher werden sie noch von der Mutter gesäugt und können wichtiges Sozialverhalten erlernen.

Eine zu frühe Trennung von der Mutter könnte später zu Verhaltensauffälligkeiten führen.

Ab wann dürfen die Jungtiere von Hamstern aus ihrem Nest?

Ihr Nest verlassen die Jungtiere von Hamstern in der Regel ab der 6. Lebenswoche. Vorher kann es aber auch durchaus passieren, dass die Jungtiere kleine Ausflüge außerhalb ihres Nestes machen. Doch oftmals werden sie von der Mutter wieder eingesammelt und in ihr Nest gebracht. 

Ob du deinen Hamster kastrieren solltest und welches Alter dafür am besten ist, erfährst du in unserem neuesten Artikel Wann Hamster kastrieren?

Warum werden die Jungen von der Mutter geleckt?

Das Ablecken der Jungen hat verschiedene und sehr wichtige Funktionen. Durch das Ablecken werden die Jungen gesäubert und vom Dreck befreit. Dieses ist wichtig, da die Jungen noch ein sehr schwaches Immunsystem und sehr schnell anfällig für Krankheiten sind.

Durch das Ablecken wird bei den Jungen der Kreislauf in Wallung gebracht und es regt die Blutzirkulation an.

Ebenso stellt das Ablecken der Jungen eine wichtige Beziehung zu Kind und Mutter her. Die Mutter kann über das Ablecken den Geruch ihres Jungtieres aufnehmen.

Was ist bei Jungtieren von Hamstern zu beachten?

Wichtig ist, dass die männlichen Jungtiere ab ihrem 32. Lebenstag von der Mutter und den weiblichen Geschwistern getrennt werden. Hamster sind sehr früh geschlechtsreif und können sehr schnell paarungsbereit sein. 

Die männlichen Jungen müssen früher als die weiblichen Jungen von der Mutter getrennt werden, da sie sehr früh geschlechtsreif werden.

Ebenso ist es ratsam, das Nest, wo die Mutter mit ihren Jungtieren ist, nicht zu stören und es auch nicht sauber zu machen. Außer übrig gebliebene Futterreste solltest du aus dem Nest nichts entfernen. Die Mutter sollte unbedingt nicht gestört werden, da diese sehr aggressiv darauf reagieren kann. 

Achte darauf, dass das Gehege bei deinem Hamster aus Glas besteht. Bei Gitterkäfigen kann es durchaus passieren, dass die Jungtiere entwischen können.

Besonders wichtig ist, dass die Jungtiere den Blinddarmkot der Mutter auffressen. Dieser beinhaltet wichtige Vitamine und dient zum Aufbau der Darmflora. 

Wie oft bekommen Hamster Babys?

Hamsterdamen sind sehr oft paarungsbereit und können alle vier bis sechs Tage empfängnisbereit sein.

Gold- und Teddyhamster können bei einem Wurf zwischen 6 und 12 Jungtiere bekommen. Dagegen kann der Campbell Zwerghamster und der Chinesische Streifenhamster maximal 7 Babys pro Wurf erzeugen.

Wann darf man junge Meerschweinchen anfassen?

Du solltest es unbedingt vermeiden, aus reiner Neugier die kleinen Jungtiere anzufassen. Es könnte passieren, dass die Mutter durch den fremden Geruch an ihren Jungtieren diese nicht wieder erkennt oder nicht akzeptiert und sie nicht mehr weiter versorgt.

Die Jungen sollen nicht unbedingt angefasst werden. Nur zum Wiegen oder für Untersuchengen sollten die Jungen kurz angefasst werden.

Hier haben wir für dich unsere beliebtesten Artikel in einer tollen Übersicht zusammengefasst:

Zusammenfassung – Ab wann können Hamster von der Mutter weg?

Hamster sollten erst ab der 8. Lebenswoche von der Mutter getrennt werden. Vorher werden sie von der Mutter noch gesäugt und können wichtiges Sozialverhalten erlernen.

Jedoch müssen die männlichen Jungtiere das Nest ab dem 32. Lebenstag verlassen, da sie sehr früh geschlechtsreif sind und sich sonst mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern vermehren könnten.

Jungtiere werden oftmals von der Mutter geleckt, damit die Mutter den Geruch ihres Kindes aufnehmen kann. Ebenso dient es zur Blutzirkulation und zur Säuberung der Jungen.

Das Nest der Jungtiere sollte auf gar keinen Fall gestört werden. Die Mutter kann darauf sehr aggressiv reagieren und dabei auch ihre Jungen beißen.

Ebenso ist es ratsam, die Jungtiere nicht anzufassen, da der Fremdgeruch die Mutter dazu bringen könnte, ihre Jungen nicht mehr zu versorgen.

Unsere magischen E-Book Bestseller kannst du dir hier ansehen: