Warum ist mein Meerschweinchen so ängstlich?

Unsere magischen E-Book Bestseller kannst du dir hier ansehen:

Meerschweinchen sind von Natur aus Fluchttiere und müssen sich bei jeglicher Gefahr schnell in Sicherheit bringen. Die Ängstlichkeit von deinem Meerschweinchen kann aber auch aus der Vergangenheit kommen, wo es keine gute Haltung hatte. Ebenso kann eine fehlende Sozialisierung in der Kindheit ein Grund dafür sein, dass dein Meerschweinchen sehr ängstlich ist. 

Oftmals macht man aus Versehen ein lautes Geräusch und schon ist das Meerschweinchen wieder in seinem sicheren Versteck verschwunden. Viele Meerschweinchenbesitzer kennen dieses Phänomen und versuchen oftmals über einen längeren Zeitraum das Vertrauen vom Meerschweinchen zu gewinnen. 

Es kann verschiedene Gründe haben, warum dein Meerschweinchen besonders ängstlich ist:

  • Das Meerschweinchen wurde in seiner Kindheit zu wenig sozialisiert. Dieses bedeutet, dass es zu wenig Menschenkontakt in seiner Kindheit hatte und somit alle Menschen für dein Meerschweinchen eine potenzielle Gefahr sind. Aus diesem Grund wird es schwer sein, dein Meerie an dich oder an anderen Personen zu gewöhnen. Hier ist es wichtig, langsam und geduldig das Vertrauen des Meerschweinchens zu gewinnen. 
  • Ebenso könnte die Ängstlichkeit deines Meerschweinchens aus der Vergangenheit beruhen. Nicht alle Tierbesitzer behandeln ihre Haustiere artgerecht und liebevoll. Hier ist es wichtig, sollte man ein Meerschweinchen aus einem Tierheim sich holen, sich darüber zu informieren, wie das Meerschweinchen vorher gehalten wurde und in welchen Umständen es gelebt hat. Auch hier ist es sehr wichtig, dass du deinem Meerschweinchen die benötigte Zeit gibst, um Vertrauen zu dir aufzubauen und so die Ängstlichkeit eines Tages verschwindet.
  • Auch kann es an einer Krankheit bei deinem Meerschweinchen daran liegen, dass dein Meerie ängstlich wirkt. Bei Verletzungen oder Krankheiten ziehen sich Meerschweinchen immer wieder zurück und lassen dich Verletzungen oder Krankheiten schwer erkennen. Kontrolliere regelmäßig trotzt der Ängstlichkeit deines Meerschweinchens, ob es Verletzungen hat. Wenn du mehr über Krankheiten bei Meerschweinchen erfahren möchtest, kannst du dieses und noch vieles mehr in unserem aktuellen Artikel Typische Krankheiten von Meerschweinchen gleich nachlesen.

Wenn du noch mehr über Krankheiten erfahren möchtest und wie du diese rechtzeitig erkennen kannst, empfehlen wir dir das tolle Buch „Leitsymptome bei Meerschweinchen“ von Barbara Glöckner. Sie beschreibt sehr bildlich und einfach die einzelnen Krankheitssymptome von Meerschweinchen sowie was du als Vorbeugung unbedingt machen solltest.

Warum sind Meerschweinchen immer so ängstlich und scheu?

Meerschweinchen haben in der freien Natur sehr viele Fressfeinde und sind deshalb die meiste Zeit darauf gepult, sich in Sicherheit zu bringen. Daraus ergibt sich, dass Meerschweinchen vom Wesen her sehr ängstlich und scheu sind. 

Meerschweinchen sind Fluchttiere und müssen in der freien Natur jederzeit bereit sein, die Flucht zu ergreifen und sich in Sicherheit zu bringen. Somit nehmen Meerschweinchen auch sehr leise Geräusche wahr und sind sehr schreckhafte Tiere, um sich rechtzeitig zu retten. 

In ihren Verstecken *bleiben die Meerschweinchen so lange, bis sie sich wieder sicher fühlen und für sie keine Gefahr mehr besteht. Dabei recken sie oftmals ihre Nase aus dem Versteck, um mögliche Feine sofort zu erschnüffeln.

Bei jeglicher Gefahr flüchten Meerschweinchen in ihr sicheres Versteck.

Wovon hängt es ab, ob sich ein Meerschweinchen anfassen lässt? 

Der Gesundheitszustand deines Meerschweinchens ist wie bei uns Menschen sehr wichtig. Sollte dein Meerschweinchen irgendwelche Schmerzen haben, wird es schwierig sein für dich, ihn zu zähmen und auf deine Hand zu bekommen. Beobachte, ob sich sein Verhalten gegenüber dir verändert hat und ob er sichtbare Verletzungen hat. Hole dir ansonsten Rat bei deinem Tierarzt, sollte dein Meerschweinchen zum Beispiel humpeln oder Verletzungen haben.

Auch hängt es von der bisherigen Erfahrung deines liebsten ab, ob er sich auf deine Hand traut. Leider ist es immer noch so, dass viele Meerschweinchen von ihren Züchtern schlecht behandelt werden und deswegen sehr aggressiv oder auch zurückhaltend gegenüber Menschen sind. Aber auch schlechte Erfahrungen durch andere Tiere kann dazu führen, dass dein Meerschweinchen nicht zahm wird und sich von dir nicht streicheln lässt.

Wie bei uns Menschen ist auch jedes Meerschweinchen ganz unterschiedlich. Jeder hat seinen eigenen Charakter. Und dieses ist auch bei Meerschweinchen so. Wenn bei einem Meerschweinchen die Charaktereigenschaften wie Schüchternheit und Ängstlichkeit sehr stark ausgeprägt sind, ist es sehr schwierig diesen zahm zu bekommen. 

Unsere Debbie ist die mutigste Dame in unserer Meerschweinchenherde. Sie hat einen sehr neugierigen und mutigen Charakter.

Ebenso ist es die natürliche Verhaltensweise von Meerschweinchen sich bei Gefahr zu verstecken oder aggressiv zu werden. Das kann auch nichts daran ändern, dass dein Meerschweinchen sehr zahm ist. 

Wenn du wissen möchtest, ob Meerschweinchen klettern können, erfährst du dieses und noch vieles mehr in unserem tollen Artikel Können Meerschweinchen klettern?

Wie funktioniert das Hochheben von Meerschweinchen?

Dieses solltest du zuerst tun, wenn deine Meerschweinchen die oben beschriebenen Schritte alle in Ruhe und Gelassenheit befolgt hat. 

Am besten ist es, wenn das Meerschweinchen aus einer erhöhten Position auf deine leicht gewölbte Hand läuft. Wenn du von oben herab mit deiner Hand nach ihm greifst, kann es gut passieren, dass es flüchtet oder dich sogar beißt.

Jetzt kannst du dein Meerschweinchen vorsichtig anheben und mit deiner anderen Hand schützend über ihn legen. Nun hast du das komplette Vertrauen von deinem Meerschweinchen erhalten und kannst ihn zu seinem Auslauf oder zu einer Transportmöglichkeit tragen. 

Hier haben wir für dich unsere beliebtesten Meerschweinchenartikel in einer tollen Übersicht zusammengefasst:

Extra Tipp:

Wir können dir das tolle Buch “ Leben mit Meerschweinchen“* von Christian Ehrlich sehr empfehlen. Dort erfährst du vieles Neues rund um deine Meerschweinchen und auch tolle Geheimtipps hat das Buch für dich parat. Wir waren absolut begeistert!

Zusammenfassung – Warum ist mein Meerschweinchen so ängstlich?

Meerschweinchen sind von Natur aus Fluchttiere und müssen sich bei jeglicher Gefahr schnell in Sicherheit bringen. Die Ängstlichkeit von deinem Meerschweinchen kann aber auch aus der Vergangenheit kommen, wo es keine gute Haltung hatte. Ebenso kann eine fehlende Sozialisierung in der Kindheit ein Grund dafür sein, dass dein Meerschweinchen sehr ängstlich ist. 

Meerschweinchen sind von Natur aus eher ängstliche Lebewesen und verstecken sich blitzartig bei Gefahr oder zu lauten Geräuschen. Dieses ist bei Fluchttieren gegeben, da sie eine große Vielzahl von Fressfeinden haben und sich immer auf ihre Flucht vorbereiten müssen. 

Das wichtigste ist, dass dein ängstliches Meerschweinchen genügend Zeit und Ruhe von dir bekommt, um sich an dich zu gewöhnen und Vertrauen aufzubauen. 

Ob du dein Meerschweinchen streicheln und anfassen kannst, hängt oftmals vom Gesundheitszustand deines Meerschweinchens zusammen. Aber auch der Charakter und die bisherigen Erfahrungen spielen eine wichtige Rolle, wie ängstlich dein Meerschweinchen ist. 

Unsere magischen E-Book Bestseller kannst du dir hier ansehen: