Welcher Hamster passt zu mir?

Unsere magischen E-Book Bestseller kannst du dir hier ansehen:

Möchtest du dir als neues Haustier einen Hamster kaufen, sind gerade am Anfang bestimmt noch viele Fragen offen. Welche Arten von Hamster gibt es überhaupt? Was für Krankheiten können welche Hamster bekommen und wie lange leben sie überhaupt? Hier erfährst du einige Antworten zu deinen Fragen.

Bevor du dir einen Hamster oder auch ein anderes Haustier anschaffst, solltest du klären, ob du genügend Platz, ausreichend finanzielle Mittel (Futter, Käfig, mögliche Arztkosten) und vor allem Zeit für deinen neuen Partner hast. Keinen dieser Faktoren solltest du unterschätzen, willst du mehr über diese Themen wissen, dann sieh dich in unserer Kategorie Hamster für mehr Infos um.

Goldhamster – einer der beliebtesten Hamster

Der Goldhamster ist einer der beliebtesten Hamsterarten und dies ist nicht verwunderlich! Goldhamster sind sehr zutraulich, gutmütig und leicht zu handhaben und wird deswegen für viele Kinder das erste Haustier.

Da sie territoriale Säugetiere sind, ist es wichtig, dass Goldhamster allein leben. Sie dürfen niemals mit anderen Artgenossen zusammen in einem Käfig sein, da sie sich sonst gegenseitig bekämpfen wollen. Und das willst du auf gar keinen Fall.

Bei Goldhamster kann es schon zu purer Aufregung kommen, wenn sich ein anderer Hamster nur im gleichen Haus befindet.

Goldhamster sind nachts am aktivsten und schlafen tagsüber. Dieses solltest du in deiner Planung berücksichtigen. Die Lebenserwartung liegt bei Goldhamster zwischen zwei bis vier Jahren und insgesamt wird dein Goldhamster in der Regel zwischen 15 bis 19 cm groß werden.

Bei Ihnen solltest du darauf achten, dass du sie nicht überfütterst, da ansonsten Krankheiten und Übergewicht entstehen können (wie bei allen Hamsterrassen). Der Goldhamster benötigt ca. zwei Esslöffel an Trockenfutter zum Fressen. Außerdem benötigt er für seinen Eiweißbedarf kleine Portionen von Insekten, die man leicht im Futterhaus erhält. Für mehr Infos zur richtigen Ernährung geht es hier zu unserer Kategorie Hamster – Futter.

Auf keinen Fall solltest du deinem Hamster Zucker zum Essen geben. Dein Hamster bekommt nur sehr wenig Obst, das Trockenfutter kannst du mit ein wenig frischem Gemüse verfeinern.

Typische Erkrankungen könnten bei Goldhamster zum Beispiel Augenentzündungen sein. Die Ursachen hierfür sind meistens weitere Erkrankungen oder auch staubige Streu, die ihre Augen reizt. Aber auch durch Zugluft kann dieses Krankheit ausgelöst werden. Die Symptome sind meistens verklebte oder tränende Augen. Am besten solltest du gleich zum Tierarzt mit deinem Hamster fahren. Dieser kann dir eine spezielle Salbe oder Tropfen verschreiben.

Das spricht für einen Goldhamster

Zusammengefasst sind Goldhamster gute Einstiegshaustiere für Kinder oder Erwachsene, die noch kein Haustier vorher hatten. Du kannst sie allein in einem Käfig halten, was für dich zu Anfang bei allen Hamstern die Versorgung erleichtert. Im Gegensatz dazu beispielsweise Meerschweinchen, die immer mit anderen Meerschweinchen in kleinen Gruppen gehalten werden müssen.

Goldhamster brauchen keine riesigen Gehegeflächen, die Kaninchen oder Meerschweinchen benötigen (der Käfig deines Hamsters sollte mindesten 0,5 qm groß sein). Die Ernährung von Goldhamstern ist sehr einfach und nicht sehr kostspielig. Außerdem sind sie sehr sauber und haben nur einen Toilettenplatz im Käfig, weshalb du keine großen Schwierigkeiten hast, sie regelmäßig sauber zu machen.

Gerade vor dem Kauf ist ein Blick in unsere Grundaustattung Hamster und wie oft du den Hamsterkäfig reinigen solltest, ratsam.

Der Campbell-Zwerghamster

Eine andere Art von Hamstern sind die Campbell-Zwerghamster. Sie können anders als die Goldhamster gut mit anderen Artgenossen zusammenleben. Diese Haltungsform bedarf aber einem großen Erfahrungsschatz, den Anfänger in der Hamsterhaltung noch fehlt.

Sie sind leicht zu verschrecken und sollten sich Zwerghamster bedroht fühlen, können diese auch beißen. Ihre Art kommt ursprünglich aus dem Nordosten Chinas und der Mongolei sowie dem Altai-Gebirge. Sie werden mit einer Länge von 7-10,5 cm nicht so groß wie die Goldhamster und haben ein Gewicht von maximal 50 Gramm.

Zusammengefasst können Campbell-Zwerghamster mit ihren Artgenossen zusammenleben. Sie sind außerdem etwas scheuer als der Goldhamster, aber sie gewöhnen sich trotzdem schnell an dich.

Klein-kleiner: der Roborowski-Zwerghamster

Die Roborowski-Zwerghamster werden gerademal nur 25 Gramm schwer und sind damit auch die kleinsten Hamster. Sie werden gerademal bis zu 9 cm groß und ungefähr drei bis vier Jahre alt.

Ihr Aussehen ist ursprünglich im Winter gräulich und im Sommer sandfarben, damit die Feinde sie in der freien Wildbahn nicht sofort erkennen können. Bedenkt man, wo der Roborowski-Zwerghamster her kommt, wird klar, wieso dies so ist: Mongolei, Westchina und Kasachstan sind die Heimatländer der Roborowski-Zwerghamster.

Sie sind viel geselliger als die anderen Artgenossen und das Männchen hilft dem Weibchen bei der Aufzucht der Jungen. Sie eignen sich eher weniger für Kinder, da sie sehr aktiv sind und sich nicht immer streicheln lassen. Zusammengefasst sind sie sehr gesellig und durch ihre Größe nicht besonders für Kinder geeignet.

Chinesische Streifenhamster – die größten Zwerghamster

Eine andere Art der Hamster sind die Chinesischen Streifenhamster. Sie sind die größte Ihrer Art von den Zwerghamstern. Sie werden bis zu zwölf Zentimeter groß und haben ein maximales Gewicht von 45 Gramm. Wobei die Weibchen etwas kleiner werden.

Sie haben auf Ihrem Fell einen schwarzen Aalstrich und der Körper ist eher walzenförmig. Der Chinesische Streifenhamster kann sehr gut klettern und sollte auch unbedingt alleine in einem Käfig gehalten werden. Besonders die Weibchen sind auf andere Artgenossen nicht gut zu sprechen und können sehr aggressiv werden.

Bei den Zwerghamstern kann allgemein öfter Diabetes vorkommen, der auch durch den Menschen und eine nicht artgerechte Ernährung ausgelöst werden kann. Symptome sind hierfür zum Beispiel Verhaltensveränderungen, Gewichtszuname oder zu vieles Trinken von großen Wassermengen. Mit einem speziellen Diabetes Test vom Tierarzt kannst du dieses testen lassen.

Allgemein ist diese Hamsterrasse sehr zahm und anhänglich und damit auch sehr gut als erstes Haustier für Kinder geeignet. Bitte bedenken: auch dieser Hamster schläft wie alle anderen Artgenossen tagsüber.

Chinesische Streifenhamster sind als erstes Haustier auch für Kinder geeignet, da sie keinen direkten Fluchtinstinkt bei Annäherungen haben und auch sehr leicht bei der Pflege sind. Sie sollten wie die Goldhamster nur allein in einem Käfig gehalten werden.

Dieser Hamster könnte als Haustier zu dir passen

Zusammengefasst sind besonders Goldhamster und Chinesische Streifenhamster als erstes Haustier für Kinder gut geeignet, da sie nur alleine gehalten werden sollen und auch sehr zahm sind. Die Roborowski-Zwerghamster sind zwar sehr gesellige Hamster aber durch seine kleine Größe nicht besonders für Kinder geeignet.  

Möchtest als erstes Haustier einen Hamster für dein Kind kaufen, dann spielst du als Erwachsener eine besondere Rolle. Die kleinen und süß aussehenden Hamster benötigen regelmäßige und verantwortungsbewusste Pflege und Versorgung, die ein Kind allein nicht leisten kann.

Jetzt kennst du die wichtigsten Hamsterrassen und ihre Besonderheiten, die dir die Entscheidung leichter machen einen geeigneten Hamster zu finden.

Unsere magischen E-Book Bestseller kannst du dir hier ansehen: