Hamster ist unruhig

Unsere magischen E-Book Bestseller kannst du dir hier ansehen:

Sollte dein Hamster unruhig sein, kann es daran liegen, dass dein Hamster zu wenig Platz zum Bewegen und Spielen hat. Auch ein Pilzbefall oder eine Krankheit kann dafür sorgen, dass sich das Verhalten deines Hamsters verändert und er unruhig wird. Aber auch wenn dein Hamster zu wenig Beschäftigung oder eine falsche Einstreu in seinem Gehege hat, kann es dazu führen, dass dein Hamster unruhig wird.

Ebenso können zu wenig Nistmaterial und nicht ausreichende Rückzugsorte Ursachen dafür sein, dass dein Hamster unruhig ist.

Hamster sind sehr ausgelassene und freiheitsliebende Haustiere. Sie erkunden gerne ihr Gehege, wobei alles an seinen geordneten Platz sein sollte und nichts umgestellt werden sollte. 

Sollte dein Hamster zu wenig Rückzugsorte haben, kann es passieren, dass dein Hamster unruhig wird.

Folgende Gründe können dafür verantwortlich sein, dass dein Hamster unruhig ist:

Dein Hamster ist unruhig, da es einen Pilzbefall hat

Sollte sich dein Hamster ständig jucken und kratzen wollen, ist es in der Regel ein Milben- oder ein Pilzbefall. Dazu kommt häufig noch Haarausfall und blutige Stellen im Fell vom Kratzen. Aber auch das Verhalten kann sich bei einem Parasitenbefall verändern und dein Hamster kann hektischer und auch unruhiger werden.  

Wichtig für ein gesundes Hamsterleben ist immer eine artgerechte Haltung. Hierbei ist es wichtig, dass die Toilettenstellen von deinem Hamster täglich gesäubert werden. Ebenso ist es von großer Bedeutung, dass keine Futterabfälle zu lange im Gehege bleiben, da sich dort ansonsten Schimmel oder Parasiten einnisten könnten. 

Dein Hamster ist unruhig, da seine Sachen umgestellt wurden

Reinigst du die Sachen von deinem Hamster, so ist es wichtig, diese wieder an ihren Ursprungsort zurückzustellen. Hamster verteilen bestimmte Duftnoten an ihren Utensilien, um sie wiederzuerkennen. Deshalb solltest du auch beim Reinigen der Einstreu, immer wieder alte Einstreu mit der neuen Einstreu zusammenmischen.  

Stelle immer die Spielsachen von deinem Hamster immer an die gleiche Stelle, ansonsten kann dein Hamster sehr unruhig werden.

Hamster sind sehr empfindliche Tiere und brauchen ihre gesetzten Duftnoten im Zuhause. Ansonsten könnte es sein, dass dein Hamster sein gereinigtes Zuhause nicht mehr wiedererkennt und ihn enorm unter Stress setzt. Dieses kann zu einem deutlichen, unruhigen Verhalten führen.

Ein kleiner Tipp, zeichne dir vor der Reinigung einen kleinen Käfigplan auf, damit du nicht vergisst, wo welches Versteck vorher stand. Den dein Hamster bemerkt es ganz genau, wenn seine Spielzeuge nicht am Ursprungsplatz sich wieder befinden. 

Dein Hamster ist unruhig, da er zu wenig Platz hat

Sollte dein Hamster zu wenig Platz haben, kann es zu einer großen Unruhe bei deinem Hamster führen. Die Größe des Zuhauses deines Hamsters muss absolut artgerecht sein. Das bedeutet, es muss mindestens 100 cm x 50cm x50 cm (Breite, Höhe und Tiefe) groß sein. Darunter geht es auf gar keinen Fall, da sich sonst dein Hamster nicht wohlfühlt und auch gesundheitliche Probleme bekommen kann, wenn sein neues Zuhause nicht groß genug für ihn ist. 

Dein Hamster braucht genügend Platz um sich frei bewegen zu können. Ansonsten kann dein Hamster sehr unruhig werden.

Wichtig ist auch der Standort des Hamsterkäfigs, er sollte nicht direkt in der prallen Sonne stehen und lieber in einem Raum stehen, wo nicht zu viele Menschen ein und ausgehen. Viele und laute Geräusche können deinen Hamster sonst sehr schnell erschrecken und unruhig machen.

Dein Hamster ist unruhig, da er zu wenig Beschäftigung hat

Wenn dein Hamster sich langweilt und keine Beschäftigung im Gehege hat, kann es zu einem nervösen und unruhigen Verhalten bei deinem Hamster führen.

Hamster lieben es, sich zu bewegen, denn sie sind wahre Streckenläufer. Um ihnen genug Bewegungsfreiheit zu verschaffen, reicht alleine der Käfig nicht aus. Deswegen ist es sinnvoll und gehört zu den wichtigsten Zubehören eines Hamsterkäfigs, das allzu berühmte Laufrad. Hier ist es sinnvoll auf die Qualität zu achten und ruhig ein etwas teureres Laufrad zu kaufen, da es auch eine langlebige Investition ist. Ohne das Laufrad würde die Gesundheit deines Hamsters sehr stark leiden. Angefangen von Übergewicht bis hin zu Herz- und Kreislaufstörungen. Den dein Hamster braucht immer sehr viel Bewegung. 

Das Laufrad sollte am besten etwa 27 bis 30 cm groß sein und idealerweise aus Hartplastik sein, da dieses besonders leicht zu bedienen ist und nicht zu Überanstrengung führt. Bei der Benutzung des Laufrades, solltest du dein Hamster genau beobachten, dass nicht sein Rücken nach unten durchgebogen ist. Ebenso sollten am Laufrad die Lauffläche und die Rückwand des Laufrades geschlossen sein. Damit sich dein Hamster nicht verletzten kann. 

Wenn deinem Hamster langweilig ist, wird er sehr unruhig. Achte darauf, dass dein Hamster ausreichend Beschäftigungen hat.

Aber dein Hamster braucht noch weitere Beschäftigungen, um sein Abenteuerblut zu stillen. 

Zum Beispiel könntest du aus einem leeren Schuhkarton ein kleines Labyrinth für deinen Liebling bauen. Auch eine selbstgebaute Hängematte aus Baumwolltuch, was mit Wäscheklammern an den Seiten befestigt wird, findet großen Gefallen bei deinem Hamster. Achte hierbei nur darauf, dass es nur eine sehr geringe Höhe über den Boden hat, da Hamster schlecht die Höhe einschätzen können und sich nicht verletzten können. 

Außerdem dienen Heuhaufen, Reisigbälle, Buddeltürme und Brücken für ein abwechslungsreiches und spannendes Zuhause für deinen Hamster. 

Dein Hamster ist unruhig, da er zu wenig oder die falsche Einstreu hat

Die Einstreu dient nicht nur dazu, dass dein Hamster einen warmen Untergrund hat, sondern hat auch die Funktion, dass dein Hamster immer wieder buddeln kann. 

Die richtige Einstreu für deinen Hamster sollte in der Regel nicht zu staubig und auch nicht zu grob sein. Auf gar keinen Fall sollte man einfach Sägespäne oder Sägemehl dafür benutzen, da dieses absolut gesundheitsschädlich für deinen Hamster ist. 

Am besten du benutzt einfach als Einstreu den Naturstreu aus dem Zoogeschäft. Aber auch Heu und Stroh müssen als Einstreu in den Hamsterkäfig sich befinden, dieses dient nicht nur als Rohfaserlieferant, sondern auch als wichtige Futterquelle für den Hamster. Ebenso kannst du als Einstreu Leinenstreu/Flachsstreu oder auch Hanf benutzen und mischt es einfach zusätzlich mit Papierstreu und Baumwollstreu. 

Die Einstreu von deinem Hamster sollte nicht zu staubig sein.

Die Einstreu solltest du bis zu einer Höhe von 20 cm auf den Boden des Hamsterzuhauses verteilen. Es dient vor allem zur Beschäftigung deines Hamsters, denn er kann damit wunderbar Höhlen und Tunnel bauen. Sollte die Einstreu zu gering sein, kann es zu einem unruhigen Verhalten bei deinem Hamster führen.

Dein Hamster ist unruhig, da er zu wenig Rückzugsorte hat

Das Wichtigste in einem Hamsterzuhause ist das Schlafhäuschen. Es sollte natürlich aus unbehandeltem Holz sein und am besten aus mehreren Schlafkammern bestehen. Hamster bauen in der Wildnis gerne Tunnelsysteme und mögen es deswegen durch verschiedene Räume zu laufen. 

Als gute Versteckmöglichkeit neben dem Schlafhäuschen ist zum Beispiel ein alter Blumentopf. Aber auch Korkröhren und Toilettenpapierrollen dienen wunderbar zum Verkriechen. Heuhaufen, Weidenbrücken dienen ebenso perfekt als Rückzugsort für deinen Hamster. 

Befinden sich zu wenig Rückzugsorte im Gehege deines Hamsters, kann es dafür die Ursache sein, dass dein Hamster unruhig ist.

Was dein Hamster alles an Ausstattung für sein Gehege braucht, erfährst du in unserem tollen Artikel Hamster Erstaustattung

Dein Hamster ist unruhig, da er zu wenig Nistmaterial hat

Sollte dein Hamster sehr unruhig in seinem Gehege sein, kann es auch daran liegen, dass dein Hamster zu wenig Nistmaterial hat. Dieses ist sehr wichtig für ihn, damit er seinen Unterschlupf ausreichend isolieren kann.

Als perfektes Nistmaterial dient vor allem Papiertaschentücher, Toilettenpapier oder auch einfaches Küchenpapier. Diese sollten allerdings unbedruckt sein. Auch getrocknete Blätter aus dem Garten mag dein Hamster als Nistmaterial gerne verwenden. 

Hier haben wir unsere beliebtesten Artikel rund um deinen Hamster in einer tollen Übersicht zusammengefasst:

Zusammenfassung – Hamster ist unruhig

Sollte dein Hamster unruhig sein, kann dieses verschiedene Gründe haben. Dein Hamster könnte krank oder ein Pilzbefall haben und hat deshalb sein Verhalten verändert und wirkt sehr unruhig.

Aber auch zu wenig Bewegung im Gehege und zu wenig Beschäftigung können dazu führen, dass dein Hamster sehr unruhig wird.

Ebenso sind zu wenig Nistmaterial und nicht ausreichende Versteckmöglichkeiten für deinen Hamster, mögliche Ursachen dafür, dass dein Hamster unruhig ist.

Aber auch wenn seine Sachen von deinem Hamster sich nicht am gewohnten Platz befinden, kann es dazu führen, dass dein Hamster unruhig wird.

Achte darauf, dass sich dein Hamster bei dir wohlfühlt und sein Gehege artgerecht ausgestattet ist.

Unsere magischen E-Book Bestseller kannst du dir hier ansehen: