Hamster kommt nicht auf die Hand – das kannst du tun

Unser Geheimtipp für dich ist unser beliebtes E-Book Kaninchenguide: Gesunde Landohrfütterung - kompakt.

Hier geht's zum E-Book Kaninchenguide

Du hast dir einen neuen Mitbewohner geholt und fragst dich nun, warum dein süßer Hamster nicht auf deine Hand will? Zuerst einmal sind Hamster Fluchttiere, das bedeutet, sobald sie etwas Ungewöhnliches hören sind sie auch schon wieder in ihrem sicheren Unterschlupf. Somit schützen sie sich in der freien Wildbahn vor ihren Fressfeinden wie Füchse oder Greifvögel.

Aber dennoch gibt es ein paar Tricks, die ich dir verraten kann, wie du es hinbekommst, dass dein geliebter Hamster auf deine Hand kommt. 

Solltest du das Problem haben, dass dein Hamster nicht mehr in sein Schlafhäuschen möchte, hilft dir bestimmt unser neuester Artikel Hamster will nicht mehr in sein Haus

Wovon hängt es ab, ob sich ein Hamster anfassen lässt? 

Der Gesundheitszustand deines Hamsters ist wie bei uns Menschen sehr wichtig. Sollte dein Hamster irgendwelche Schmerzen haben, wird es schwierig sein für dich, ihn zu zähmen und auf deine Hand zu bekommen. Beobachte, ob sich sein Verhalten gegenüber dir verändert hat und ob er sichtbare Verletzungen hat. Hole dir ansonsten Rat bei deinem Tierarzt, sollte dein Hamster zum Beispiel humpeln oder Verletzungen haben.

Auch hängt es von der bisherigen Erfahrung deines liebsten ab, ob er sich auf deine Hand traut. Leider ist es immer noch so, dass viele Hamster von ihren Züchtern schlecht behandelt werden und deswegen sehr aggressiv oder auch zurückhaltend gegenüber Menschen sind. Aber auch schlechte Erfahrungen durch andere Tiere kann dazu führen, dass dein Hamster nicht zahm wird und sich von dir nicht streicheln lässt.

Wie bei uns Menschen ist auch jeder Hamster ganz unterschiedlich. Jeder hat seinen eigenen Charakter. Und dies ist auch bei Hamstern so. Wenn bei einem Hamster die Charaktereigenschaften wie Schüchternheit und Ängstlichkeit sehr stark ausgeprägt sind, ist es sehr schwierig diesen zahm zu bekommen. 

Ebenso ist es die natürliche Verhaltensweise von Hamstern sich bei Gefahr zu verstecken oder aggressiv zu werden. Das kann auch nichts daran ändern, dass dein Hamster sehr zahm ist. 

Diese Schritte solltest du befolgen, wenn du versuchst deinen Hamster auf deine Hand zu bekommen:

  • Als erstes solltest du ihm eine gewisse Eingewöhnungszeit für sein neues Zuhause geben, damit er alles im Hamsterkäfig ( wir haben unseren tollen Hamsterkäfig von PetPartner*. Dieser hat eine besonders hohe Qualität und unser Hamster fühlte sich von Anfang an wohl in seinem neuem Zuhause) in Ruhe erkunden kann. Hierbei kannst du ihn genauestens beobachten und immer mal wieder mit einer ruhigen und leisen Stimme auf ihn einreden. So lernt dein neuer Mitbewohner deine Stimme kennen und kann somit auch Vertrautheit aufbauen. 
  • Nach ein paar Wochen, kannst du versuchen deinem Liebsten durch die Gitterstäbe ein paar Leckerlies zu geben. Achte darauf, dass du keine ruckartigen oder schnellen Bewegungen machst. Auch erschreck dich nicht, sollte dein Hamster dich leicht beißen, was leicht durch seine Unsicherheit passieren kann. Es ist sehr wichtig, dass deine Hände vor der Fütterung durch die Gitterstäbe nicht nach Parfüm oder Essen riechen. Wasche sie vorher am besten ohne Seite. Somit lernt dein Hamster deinen Eigengeruch kennen und erkennt dich beim nächsten mal wieder. 
  • Sollte dieses ein paar Mal geklappt haben und dein Hamster vertrauen in dich aufgebaut haben, kannst du es probieren das Leckerli mit einer flachen Hand im Käfig zu übergeben. Halte dabei deine Hand ruhig, bis dein Liebster zu dir kommt und sich sein Fressen abholt. Wiederhole dies so lange bis dein Hamster länger bei deiner Hand verweilt und sie auch beschnuppert. 
  • Hat dein Hamster vertrauen zu dir und deiner Hand aufgebaut, könntest du probieren dein Hamster ganz sanft und vorsichtig zu streicheln. Bei den ersten Versuchen kann es sein, dass er sich erschreckt und wieder in sein sicheres Unterschupf rennt. Doch auch hier ist wieder Geduld gefragt. Nach einiger Zeit wird er das streicheln nicht mehr als Bedrohung empfinden und klettert gerne auf deine Hand und lässt sich gerne streicheln.

Wie funktioniert das Hochheben von Hamster?

Dieses solltest du zuerst tun, wenn dein Hamster die oben beschriebenen Schritte alle in Ruhe und Gelassenheit befolgt hat.

Am besten ist es, wenn dein Hamster aus einer erhöhten Position auf deine leicht gewölbte Hand läuft. Wenn du von oben herab mit deiner Hand nach ihm greifst, kann es gut passieren, dass er flüchtet oder dich sogar beißt.

Jetzt kannst du ihn vorsichtig anheben und mit deiner anderen Hand schützend über ihn legen. Nun hast du das komplette Vertrauen von deinem Hamster erhalten und kannst ihn zu seinem Auslauf oder zu einer Transportmöglichkeit transportieren. 

Solltest du öfters beobachten, dass dein Hamster versucht ständig aus seinem Käfig auszubrechen, kann ich dir unseren spannenden Artikel Hamster versucht auszubrechen nur ans Herz legen. 

Warum beißt mich mein Hamster in die Hand?

Wenn Hamster beißen, tun sie es nicht aus Boshaftigkeit. Hamster sind sehr liebe Tiere mit einem freundlichen Wesen. Aber warum beißt mich dann mein Hamster?

Es kann sein, dass dein Liebster deine Hand nicht vom Futter unterscheiden kann. Das liegt oftmals an den sehr schlechten Augen von Hamstern. Sie orientieren sich hauptsächlich durch den Geruchssinn und über den Tastsinn.

Es kann aber auch sein, dass dein Hamster sehr schlechte Erfahrung beim Züchter oder im Zoogeschäft mit Menschen gemacht hat und deswegen etwas aggressiv auf andere Wesen reagiert.

Hier musst du probieren durch ständiges Anfüttern, das Vertrauen von deinem Hamster neu zugewinnen. Auch kann es gut sein, wenn du eine Hamsterdame frisch vom Züchter bekommen hast, dass diese trächtig ist. Meistens werden männliche und weibliche Hamster einfach zusammengehalten. 

Am besten du probierst, das Vertrauen von deinem Hamster durch Leckerlies und sanftes zureden zu gewinnen und du wirst merken, dass dein Hamster dich nicht mehr beißen wird. 

Hierfür eignen sich zum Beispiel kleine Knabberhölzer*, die du deinem Hamster zum Verköstigen gibst.

Jetzt kannst du deinen Hamster von alleine auf die Hand laufen lassen

Warum dein Hamster nicht auf deine Hand möchte, kann verschiedene Gründe haben. Zum einen ist es das natürliche Verhalten von Hamster bei Gefahr fortzurennen und sich zu verstecken, da Hamster in der Natur Fluchttiere sind.

Aber auch ein schlechter Gesundheitszustand kann dafür sorgen, dass dein Liebster nicht auf deine Hand will und sogar aggressives Verhalten dir gegenüber zeigt. Ebenso kann dein Hamster schlechte Erfahrungen mit Menschen und anderen Haustieren erlebt haben und du brauchst deswegen etwas länger um sein Vertrauen zu gewinnen. Wie bei Menschen haben auch Hamster unterschiedliche Charaktereigenschaften und davon hängt es meistens auch ab, ob dein Hamster sich anfassen lässt. 

Um deinen Hamster auf deine Hand zu bekommen sind mehrere Schritte notwendig.

Das wichtigste ist dabei, dass du sehr viel Geduld hast, damit sich dein Hamster sich an dich gewöhnen kann. Mit leichten Anlockungen durch Leckerlies schaffst du sehr schnell Vertrauen.

Zuerst langsam mit der Hand durch die Gitterstäbe des Käfigs und nach ein paar Wochen, wenn er sich an deine Stimme und an deinen Geruch gewöhnt hat, kannst du ihm offen deine Hand im Käfig hinhalten. Sollte, dass alles klappten kannst du ihn vorsichtig streicheln und ihn auf deine Hand lassen. 

Auch das Hochheben deines Hamsters sollte nur mit Vorsicht und viel Geduld passieren.

Hebe dein Hamster am besten, wenn er auf einer erhöhten Position sich befindet und lass ihn auf deine leicht gewölbte Hand laufen. Beim Hochheben legst du am besten schützend deine andere Hand sanft auf ihn und du kannst ihn so woanders hin transportieren.  

Sollte dich dein Hamster mal beißen, tut er das nicht mit Absicht, sondern automatisch durch sein Fluchtinstinkt. Dein Hamster könnte sich erschreckt haben oder er hat durch seine schlechten Augen deine Hand mit dem Futter verwechselt. Auch können schlechte Erfahrungen im Zoogeschäft oder beim Züchter Gründe dafür sein, dass dich dein Hamster beißt.  Wenn du mehr rund um deinen Hamster erfahren möchtest, kann dich dir das tolle Taschenbuche von Angela Beck *sehr empfehlen.

Am wichtigsten ist, dass du deinen Hamster wie einen neuen Freund behandelst und versuchst sein Vertrauen für dich zu gewinnen. 

Hier haben wir noch weitere spannende und informative Artikel rund um deinen Hamster:

Unser Geheimtipp für dich ist unser beliebtes E-Book Kaninchenguide: Gesunde Landohrfütterung - kompakt.

Hier geht's zum E-Book Kaninchenguide