Hamster schläft viel – was es bedeutet

Unsere magischen E-Book Bestseller kannst du dir hier ansehen:

Wenn dein Hamster viel und lange schlafen sollte, ist das ein ganz normales Verhalten von Hamstern. Denn Hamster sind nachtaktive Tiere und kommen erst in der Dämmerung aus ihren Verstecken und beginnen dann erst ihren eigentlichen Tag mit toben, fressen und spielen. 

Hamster ist lustlos und schläft viel im Winter

Zur Winterzeit, wenn es besonders kalt ist, kann es sein, dass dein Hamster besonders viel am Tage schläft. Dies liegt meistens am Klimawechsel und kann sich zur Frühlingszeit auch wieder schnell verändern.

Auch kann es vorkommen, dass zu dieser Zeit dein Hamster keine Lust auf irgendeine Bewegung hat. Meistens werden sie dann zur späten Abendstunde aktiver und fressen und spielen im Hamsterkäfig. 

Überlegst du dir, ob dein Hamster genau das Richtige für dich ist und was es sonst noch für Hamsterrassen es gibt, kannst du dies in unserem brandneuen Artikel Welcher Hamster passt zu mir? gleich nachlesen. 

Wann schläft ein Hamster 

Dadurch, dass Hamster nachtaktiv sind, werden sie meistens erst in der späten Abendstunde wach. Das bedeutet, dein Hamster schläft den ganzen Tag über.

Es kann sein, dass dein Hamster für wenige Augenblicke tagsüber wach ist und zu seinem Wasser – oder Fressnapf geht um ein paar Bisse zu tätigen.

Aber in der Regel wird dein Hamster von früh morgens bis manchmal spät in den Abend in seiner Schlafphase sich befinden. Erst in der Dämmerung wird dein Hamster aktiv sein und kann von dir beschäftigt werden. 

Was ist zu beachten, wenn dein Hamster schläft

Um ihn auf gar keinen Fall in seinem Schlaf zu stören, sollte der Hamsterkäfig in einem sehr ruhigen und schattigen Raum sich befinden. Auch sollten sämtliche Geräusche in diesem Zimmer vermieden werden, da Hamster sehr empfindliche Ohren haben, auch während sie schlafen.

Deinen Hamster solltest du in dieser Schlafphase auf gar keinen Fall stören, indem du ihn versuchst zu streicheln oder ihn aus seinem Schlafversteck holst. Solltest du es doch jemals wagen, deinen Hamster in seinem Tiefschlaf zu stören, wird er es mit einem lauten schrillen Schrei erwidern.

Er kann sich dabei auf seine Hinterbeine stellen und gibt einen lauten Warnschrei von sich, um dir zu signalisieren, dass er seine Ruhe haben möchte. Auch solltest du in diesem Moment auf gar keinen Fall deine Finger in den Hamsterkäfig stecken, um ihn zu beruhigen. Dein Hamster wird dich sonst mit höchster Wahrscheinlichkeit versuchen zu beißen. 

Für dich ist es wichtig zu wissen, dass auch durch den Schlaf tagsüber, die Hauptfütterungszeit deines Hamsters erst in den späten Abendstunden ist.

Deswegen solltest du nicht sein frisches Futter wie Salat schon früh morgens in den Hamsterkäfig stellen, da es sonst schnell verderben kann. Auch ist es wichtig, dass der Auslauf für deinen Hamster nachts für ihn zur Verfügung steht.

Sämtliche Reinigungstätigkeiten am Hamsterkäfig solltest du ebenso in die Abendstunden verschieben, damit dein Liebling nicht gestört wird.  

Möchtest du weiter Informationen zu dem Thema Fütterung bei Hamstern haben, eignet sich am besten unser spannender Artikel Wann sollte man Hamster füttern? zum Nachlesen. 

Was ist, wenn dein Hamster zu wenig Schlaf bekommt

Sollte dein Hamster tagsüber in seiner Schlafphase zu oft gestört werden, kann dein Hamster erhebliche gesundheitliche Schäden bekommen.

Es ist wie bei uns Menschen. Wenn man zu oft in seinem Schlaf-Wach-Rhythmus gestört wird, kann es zu Stress und auch zu Krankheiten führen. Dies ist bei deinem Hamster genauso.

Dein Hamster könnte durch zu wenig Schlaf sehr aggressiv werden und auch deutliche Verhaltensstörungen aufzeigen. Bei unregelmäßigen Schlafphasen deines Hamsters kann es auch die Lebensdauer verkürzen.

Auslauf solltest du deinem Hamster in seiner Wachphase bieten, idealerweise also am Abend oder in den frühen Morgenstunden. Baust du einen Auslauf, kannst du deinen Hamster dort über Nacht lassen oder direkt ein viel größeres Gehege bauen.

Umso wichtiger ist es, dass dein Hamster absolute Ruhe in seinem Hamsterkäfig tagsüber in seiner Schlafphase hat.

Warum schlafen Hamster tagsüber?

Das dein Hamster tagsüber schläft, hat mehrere Gründe. Der Hauptgrund, warum dein Hamster nachtaktiv ist und tagsüber ungestört schlafen möchte, ist der Eigenschutz deines Hamsters. 

Denn würde dein Hamster in der freien Wildnis in der Helligkeit auf Futtersuche gehen, würden viele Gefahren auf deinen Hamster warten. Greifvögel, Füchse und Marder haben es auf deinen Hamster abgesehen und würden ihn in der Helligkeit schnell zu fassen bekommen. Also ist es nur folgerichtig, dass Hamster nachtaktive Tiere sind und somit zum Schutz vor den anderen Tieren, nicht auf Futtersuche sind. 

Aber auch ein anderer Grund ist dafür verantwortlich, dass Hamster nur in der Dämmerung aktiv sind. Nämlich die große Hitze, die in ihrer Heimat ihnen sonst schwer zu schaffen machen würde. 

Die kleinen Hamster brauchen den Schutz der Dämmerung und vor zu heißen Temperaturen.

Gibt es auch Hamster, die tagsüber wach sind?

Diese Frage würde ich mit einem Nein beantworten. In der Regel sind alle Hamster nachtaktive Tiere und schlafen deswegen den ganzen Tag über. Umso wichtiger ist es, dass du deinen Hamster tagsüber in Ruhe lässt und ihn nicht in seinen Schlafphasen störst. 

Wie siehst das perfekte Bett für dein Hamster aus?

Damit dein Hamster auch in Ruhe tagsüber schlafen kann, braucht dein Hamster ein gutes Schlafhäuschen und gute Versteckmöglichkeiten. Wir haben für unserem Liebling ein tolles Hamsterhaus von AniOne* gekauft. Dieses hat eine sehr gute Qualität und besteht aus unbehandeltem Fichtenholz, was auch sehr gut zum Anknabbern dient.

Sein Schlafhäuschen sollte aus unbehandeltem Holz bestehen und am besten mehrere Schlafgemächer besitzen, denn Hamster bauen gerne Tunnel in der Wildnis und mögen es, durch verschiedene Räume zu laufen.

Wichtig ist auch, dass das Schlafhaus nicht aus Plastik besteht. Denn sonst könnte sich die Hitze sehr schnell im Inneren stauen.

Auch mag dein Hamster keine Fenster in seinen Schlafverstecken, da sonst zu viel Helligkeit hineinscheinen würde.

Neben dem Schlafhäuschen mag dein Hamster auch gerne alte Blumentöpfe oder auch Korkröhren und Toilettenpapierrollen als Versteckmöglichkeiten. Auch Weidenbrücken und Heuhaufen sind perfekt für Hamster zum Verkriechen. 

Fazit, wenn der Hamster viel schläft

Es ist ganz normal, dass dein Hamster lange und viel tagsüber schläft. Denn dein Hamster ist ein sogenanntes nachtaktives Haustier, was nur in der Dämmerung und in den späten Abendstunden sein ganz normales Leben führt, wo er frisst, tobt und spielt.

Besonders in den kalten und warmen Monaten kann es vorkommen, dass Hamster deutlich länger am Schlafen sind als in den restlichen Monaten.

Dies hängt meistens an den Klimawechseln ab. Dein Hamster schläft den ganzen Tag über und wird nur sehr selten für ein paar Augenblicke wach sein.

Wichtig ist, dass du deinen Hamster während seiner Schlafphase auf gar keinen Fall störst, wie zum Beispiel hochheben oder zum Spielen zu animieren. Die Störung in seinem Schlafrhythmus kann schwere gesundheitliche Folgen für dein Hamster haben.

Ebenso ist es wichtig, dass dein Hamsterkäfig in einem sehr stillen und schattigen Zimmer steht, wo tagsüber absolute Ruhe herrscht. Auch solltest du die Reinigungstätigkeiten und Fütterungen erst in der Dämmerung vornehmen. Es gibt sehr gute Gründe, warum dein Hamster auch in der Wildnis tagsüber am Schlafen ist.

Somit kann er in der Helligkeit bei der Futtersuche nicht von Greifvögeln und für ihn anderen gefährlichen Tieren gefasst werden. Auch die besondere Hitze spielt eine Rolle, warum der Hamster nachtaktiv ist.

Wenn du mehr Infos rund um deinen Hamster haben möchtest, können wir dir das tolle Taschenbuch von Angela Beck* sehr empfehlen. Sie beschreibt dort sehr schön, was alles zur Haltung von Hamstern wichtig ist und hat auch einige Geheimtipps für dich parat.

Für eine perfekte Schlafmöglichkeit für dein Hamster sorgst du, indem du das Schlafhäuschen nicht aus Plastik besorgst und es mehrere Kammern zum Schlafen hat. Auch andere Versteckmöglichkeiten wie alte Blumentöpfe, Papierrollen und Heuhaufen dienen perfekt als Schlafmöglichkeit für dein Hamster. 

Weiterlesen: Hamster will nicht in sein Haus (plus Infos, wie das ideale Haus aussieht)

Sollest du dir überlegen, einen zweiten Hamster anzuschaffen, lies am besten vorher unseren Artikel Hamster zu zweit halten- warum das keine gute Idee ist. 

Ebenso ist der Artikel Verstehen sich Hamster und Meerschweinchen? für dich sehr interessant, wenn du dir ein Ersatz für ein verstorbenes Meerschweinchen suchst. 

Unsere magischen E-Book Bestseller kannst du dir hier ansehen: