Wie lange können Hamster ohne Wasser?

Unsere magischen E-Book Bestseller kannst du dir hier ansehen:

Für Hamster ist Wasser genauso wichtig wie für uns Menschen. Ohne Wasser können Hamster nicht überleben. Sollte dein Hamster innerhalb von 12 bis 24 Stunden kein Zugriff auf frisches Wasser haben, kann es gesundheitliche Folgen haben. Dein Hamster kann dehydrieren oder es kann sogar zu Organschädigungen kommen. Bei einem längeren Zeitraum als 24 Stunden ohne Wasser ist es lebensgefährlich für deinen Hamster. 

Umso wichtiger ist es, dass dein Hamster rund um die Uhr Zugriff auf frisches Wasser in seinem Gehege sowie auch im Auslauf hat. 

Warum ist Wasser für Hamstern so wichtig?

Wasser ist für deinen Hamster sehr wichtig, damit alle Körperfunktionen auch reibungslos klappen. Dazu gehört, dass überschüssige Kalzium aus dem Blut zu entfernen sowie die Geschwindigkeit und Dicke des Blutes zu regulieren. 

Um den Organismus aufrechtzuerhalten, ist Wasser unverzichtbar. Besonders für die Zellfunktion spielt Wasser eine wichtige Rolle.

Ebenso spielt Wasser auch bei der Geschwindigkeit des Blutes eine entscheidende Rolle und sorgt dafür, dass das Blut an allen Organen transportiert wird. 

Auch hilft Wasser, die Nahrung besser zu verdauen und zu transportieren, um sie letztendlich wieder auszuscheiden.  

Das Wasser ist auch verantwortlich dafür, dass das überschüssige Kalzium aus dem Blut deines Hamsters entnommen wird und somit keine Nieren- oder Blasensteine entstehen können. 

Wie viel sollte mein Hamster trinken?

In der Regel wird besagt, dass Hamster zwischen 10 und 20 ml Wasser trinken sollten. 

Wasser nimmt für den reibungslosen Prozess im Organismus deines Hamsters eine entscheidende Rolle ein. Es reguliert die Geschwindigkeit des Blutes und entnimmt überschüssiges Kalzium aus der Blutbahn. 

Bekommt dein Hamster viel Saftfutter, kann die tägliche Wasserzufuhr auch von der Nahrung übernommen werden. Dennoch sollten genügend Wasserquellen im Gehege vorhanden sein.

Folgende Faktoren spielen eine entscheidende Rolle bei der Frage, wie viel Wasser mein Hamster braucht:

  • Wie hoch sind die Temperaturen? Beziehungsweise ist es Sommer oder Winter. An besonders heißen Tagen brauchen Hamster deutlich mehr Wasser als an kühleren Tagen.
  • Wie sieht es bei der Ernährung deines Hamsters aus? Bekommt dein Hamster überwiegend nur Trockenfutter, braucht es deutlich mehr Wasserzufuhr, als wenn dein Hamster nur Blattgemüse und frisches Grünfutter erhält. 
  • Wie agil ist dein Hamster. Sollte dein Hamster den ganzen Tag im Auslauf sich viel bewegen, braucht dein Hamster deutlich mehr Wasser, als wenn es nur den ganzen Tag in seinem Unterschlupf sitzt.
  • Wie alt ist dein Hamster? Vorwiegend brauchen junge und wachsende Hamster deutlich mehr Wasser als die Erwachsenen.

Dieses sind alles wichtige Fragen und Faktoren, die mit beeinflussen, wie viel Wasser dein Hamster braucht. In der Regel braucht dein Hamster zwischen 10 und 20 ml pro Tag. 

Eine gesunde und artgerechte Fütterung ist für deinen Hamster sehr wichtig. In unseren informativen Artikeln Hamster richtig füttern – dein Guide zur richtigen Fütterung und im Artikel Wann Hamster füttern? haben wir alle wichtigen Infos für dich parat.

Was könnten Gründe dafür sein, dass mein Hamster nichts mehr trinkt?

Es gibt verschiedene Gründe dafür, warum dein Hamster kein Wasser trinken möchte. Dein Hamster könnte unter Zahnproblemen leiden, das Wasser ist ihm zu heiß oder zu kalt oder der Wassernapf ist deinem Hamster zu unsauber. Wasser ist für dein Hamster sehr wichtig. Sollte es länger als 24 Stunden nichts mehr trinken, hole dir unbedingt tierärztliche Hilfe. 

Wasser ist für alle Lebewesen sehr wichtig und dein Hamster sollte nicht länger als 24 Stunden ohne Wasser sein. Dass dein Hamster trotz genügender Wasserquellen einfach nichts trinken möchte, kann verschiedene Ursachen haben. Hier haben wir für dich eine kleine Übersicht über die Gründe, warum dein Hamster nichts trinken möchte:

  • Zahnprobleme

Eine typische Krankheit für Hamstern sind Zahnprobleme. Diese tauchen bei Hamstern sehr oft auf. Anzeichen hierfür sind tränende Augen, deutlich mehr Speichel am Kinn sowie Appetitlosigkeit. 

Die Zähne wachsen ein Leben lang und müssen immer wieder abgerieben werden. Dies geschieht, indem dein Hamster an Zweigen, Holz oder anderen Ästen knabbert. Dabei werden die Zähne, die zu hochgewachsen sind, wieder abgerieben Bekommt dein Hamster zu wenig zum Knabbern wie Äste und Zweige, können sich die Zähne nicht mehr abreiben und es kommt zu schwierigen Zahnproblemen. Dabei kann es gut passieren, dass dein Hamster einfach nichts mehr trinken möchte. 

Hier ist es wichtig, dass du deinen Tierarzt kontaktierst und dir ärztlichen Rat einholst. Denn sollte dein Hamster weiterhin nichts mehr trinken, kann es schwere gesundheitliche Folgen haben. Zur Not kannst du auch als Vorbeugung die Zähne bei deinem Tierarzt verkürzen lassen. 

  • Das Wasser hat ist zu kalt oder zu heiß

Hamster sind sehr penible Tiere, wenn es um ihr Wasser geht. Am liebsten mögen Hamster, wenn das Wasser der Umgebung angepasst ist. Also sollte das Wasser an heißen Tagen nicht extra kaltgestellt werden. Ebenso sollte das Wasser an kalten Tagen nicht aufgewärmt werden.

  • Die Wasserflasche oder der Wassernapf ist zu unsauber

Täglich solltest du die Wasserflasche beziehungsweise den Wassernapf von deinem Hamstern reinigen und immer sauber halten. Dieses ist wichtig, damit keine Bakterien an der Wasserquelle entstehen können und dein Hamster nicht krank wird. Sollte dein Hamster nichts mehr trinken wollen, überprüfe, ob die Wasserzufuhr sauber und gereinigt ist. 

Nur wenn die Wassertränke auch sauber ist, wird dein Hamster aus ihr trinken.
  • Dein Hamster bekommt vorwiegend Frischfutter

Sollte dein Hamster überwiegend Frischfutter wie frisches Gemüse oder Blattgemüse bekommen, erhält dein Hamster dadurch schon den größten Teil der täglichen Wasserration. Dennoch sollten immer genügend Wasserquellen im Gehege und im Auslauf vorhanden sein. 

  • Das Wasser schmeckt deinem Hamstern nicht

Solltest du das Wasser deines Hamsters gewechselt haben, kann es die Ursache sein, warum dein Hamster nichts mehr trinken möchte. Hamster sind bei ihrem Futter und bei ihrem Wasser sehr penibel und möchten grundsätzlich immer das gleiche Wasser trinken. Wechsel in diesem Fall einfach das neue gegen das vorherige Wasser aus und dein Hamster wird wieder fleißig trinken mögen. 

Hier haben wir für dich unsere beliebtesten Artikel rund um deinen Hamster in einer tollen Übersicht zusammengefasst:

Zusammenfassung – Wie lange können Hamster ohne Wasser

Hamster brauchen Wasser, um zu leben. Sie sollten nicht länger als 24 Stunden ohne Wasserzufuhr sein, da es ansonsten sehr bedrohlich für deinen Hamster werden kann. Hamster können ohne Wasser sehr schnell dehydrieren und es kann zu Organschädigungen kommen. 

Wasser ist für alle Lebewesen und für Hamstern sehr wichtig, damit die Körperfunktionen reibungslos klappen. Das Wasser entzieht dem Blut das überschüssige Kalzium und reguliert auch die Geschwindigkeit sowie die Dicke des Blutes. 

In der Regel sollten Hamster zwischen 10 und 20 ml am Tage trinken. 

Dabei nehmen Hamster überwiegend Wasser über ihre Nahrung wie frisches Salatgemüse oder anderen Frischfutter auf. Dennoch sollten immer ausreichend Wasserquellen im Gehege und auch im Auslauf vorhanden sein. 

Sollte dein Hamster nichts mehr trinken, kann es an Zahnproblemen oder an einer unsauberen Wasserzufuhr liegen. Aber auch zu kaltes oder zu warmes Wasser verleiten Hamster dazu, das Wasser zu ignorieren. 

Unsere magischen E-Book Bestseller kannst du dir hier ansehen: