Warum ändert sich die Fellfarbe bei Kaninchen?

Unsere magischen E-Book Bestseller kannst du dir hier ansehen:

Aufgrund des Fellwechsels kann sich die Fellfarbe bei deinem Kaninchen leicht verändern. Dieses geschieht oftmals, um sich der Umgebung anzupassen und als Beutetier nicht so leicht gefressen zu werden. 

Können Kaninchen ihre Farbe ändern?

Durch den Fellwechsel können die Kaninchen ihre Fellfarbe leicht verändern. Besonders in den ersten Monaten nach der Geburt kann sich die Fellfarbe von Kaninchen stetig verändern. 

Kaninchen können aufgrund ihres Fellwechsels, was im Frühjahr und im Herbst geschieht, leicht ihre Fellfarbe verändern. 

Besonders bei jungen Kaninchen kannst du sehr gut beobachten, wie sich die Fellfarbe verändert. Da junge Kaninchen ständig wachsen, kommt es bei ihnen auch häufiger zum Fellwechsel und die Fellfarbe verändert sich jedes Mal leicht.

Aufgrund des Fellwechsels kann sich die Fellfarbe von Kaninchen leicht ändern.

Junge Kaninchen wechseln das erste Mal ihr Fell schon mit 4 Monaten nach ihrer Geburt. 

Bis dein Kaninchen komplett ausgewachsen ist, kann es sehr häufig passieren, dass es eine gänzlich andere Grundfarbe beim Fell hat, als es ein Junges war. 

Der alljährliche Fellwechsel dient als Schutzmechanismus bei den Kaninchen, um sich der Umgebung besser anzupassen und nicht zu leicht von den Fressfeinden erkannt zu werden. 

Auch können die Lebensumstände deines Kaninchens die Fellfarbe verändern lassen. Besonders Kaninchen, die ein Außengehege haben und somit auch viel Sonnenlicht abbekommen, können ein deutlich dunkleres Fell bekommen als ihre anderen Artgenossen, die eher drinnen gehalten werden. 

Ebenso sind die Fellfarben von Kaninchen im Winter deutlich heller, da dort die Melaninproduktion sinkt. Umso mehr Sonne deine Kaninchen bekommen, umso dunkler wird ihre Fellfarbe. 

Warum wechseln Kaninchen ihr Fell?

Der Fellwechsel geschieht, um gegen die Kälte im Winter ein dickeres Fell zu haben als im warmen Sommer. Ebenso ist der Fellwechsel dafür da, dass sich das Fell deines Kaninchens an die Umgebung neu anpassen kann. Dabei kann es passieren, dass sich dich Fellfarbe von deinem Kaninchen leicht verändert. 

Um nicht das ganze Jahr über ein dickes und dichteres Fell zu haben, was im Winter das Kaninchen vor Kälte und Nässe schützen soll, verliert dein Kaninchen im Frühjahr das dickere Fell und es kommt zu einem Fellwechsel. Hierbei beginnt der Fellwechsel häufig am Kopf und geht dann über zum Unterkörper, wo dann nach und nach das dicke Fell abgeworfen wird. Dieser Vorgang des Fellwechsels dauert 2 bis 6 Wochen und es können öfters dabei kahle Stellen am Körper des Kaninchens entstehen. 

Im Herbst und im Frühjahr wechselt das Fell deines Kaninchens. Im Herbst bekommen sie deutlich dickeres Fell für den Winter als im Sommer.

Um dein Kaninchen beim Fellwechsel zu unterstützen, solltest du es täglich mehrmals bürsten*, um das abgeworfene Fell zu entfernen. Dabei verhinderst du auch, dass dein Kaninchen zu viele Haare durch das Säubern aufnimmt und es im Magen zu Haarballen kommt. 

Im Herbst folgt dann der Wechsel vom dünneren Fell zum dickeren Winterfell, was dein Kaninchen vor Kälte schützen soll. 

Warum wird das Fell meines Kaninchens dunkler?

Das Fell von deinem Kaninchen wird besonders im Sommer dunkler. Da durch die Sonneneinstrahlung der Stoff Melanin im Körper deines Kaninchens produziert wird, welches das Fell deines Kaninchens dunkler macht. 

Besonders im Sommer wird das Fell deines Kaninchens deutlich dunkler sein als im Winter. Dieses liegt daran, dass durch die Sonneneinstrahlung auf das Fell deines Kaninchens das Melanin produziert wird. Das Melanin sorgt bei deinem Kaninchen für ein dunkleres Fell. 

Vor allem Kaninchen, die viel im Auslauf im Garten sind, bekommen ein deutlich dunkleres Fell als andere Kaninchen, die nur in der Wohnung gehalten werden. 

Was du beim Auslauf im Garten alles berücksichtigen solltest, erfährst du in unserem tollen Artikel Was muss ich beim Auslauf von Kaninchen beachten?

Warum wird das Fell meines Kaninchens heller?

Durch das oftmals fehlende Sonnenlicht zur Winterzeit wird das Fell deines Kaninchens zu dieser Jahreszeit besonders hell sein. Da der Körper deines Kaninchens weniger Melanin produziert, welches vom Sonnenlicht angekurbelt wird, wird das Fell deines Kaninchens heller. 

Kaninchen bekommen vor allem zur Winterzeit ein helleres Fell. Dieses liegt daran, dass das Tageslicht zu dieser Jahreszeit verkürzt ist. Durch das wenige Sonnenlicht kann der Körper deines Kaninchens auch weniger Melanin produzieren, welches für den dunkleren Farbton verantwortlich ist. 

Somit haben Kaninchen zur dunklen Winterzeit ein helleres Fell als zur Sommerzeit. 

Können Kaninchen graue Haare bekommen?

Kaninchen gelten ab dem 6. Lebensjahr als Senioren. Dabei können Kaninchen grundsätzlich auch graue Haare bekommen. Neben dem ergrauten Haar können auch noch weitere Alterungserscheinungen wie Schreckhaftigkeit, ungepflegtes Fell, deutlich weniger Aktivitäten und weniger Appetit auftauchen. 

Hier haben wir für dich unsere beliebtesten Kaninchenartikel in einer tollen Übersicht zusammengefasst:

Extra Tipp:

Das toll geschriebene Buch „Funny Bunny“ von Karina Niemczyk* beschreibt wie man wieder Farbe in den Kaninchenalltag bringen kann und erzählt lustige Geschichten für mehr Spiel und Spaß mit Kaninchen. Es ist unser absolutes Lieblingsbuch und haben es schon mehrfach an andere Kaninchenliebhaber geschenkt.

Zusammenfassung – Warum ändert sich die Fellfarbe bei Kaninchen?

Die Fellfarbe von Kaninchen kann sich aufgrund des Fellwechsels leicht verändern. Damit versucht sich dein Kaninchen sich seiner Umgebung anzupassen, um nicht zu leicht als Beutetier von seinen Fressfeinden entdeckt zu werden. 

Durch den Fellwechsel kann sich die Fellfarbe besonders in den ersten Monaten nach der Geburt eines Kaninchens ständig verändern. 

Der Fellwechsel ist für Kaninchen sehr wichtig, um ein dickeres Fell im Winter vor der Kälte zu haben. Ebenso brauchen Kaninchen zur Sommerzeit ein leichteres Fell als im Winter. 

Durch die Sonneneinstrahlung im Sommer und der dadurch im Körper produzierten Melaninstoffe erscheint die Fellfarbe deines Kaninchens im Sommer deutlich dunkler als im Winter, wo nur wenige Sonnentage vorhanden sind. Diesbezüglich wird die Fellfarbe deines Kaninchens im Winter eher heller sein. 

Ab dem 6. Lebensjahr gelten Kaninchen als Senioren und können durchaus ein graues Fell bekommen. 

Unsere magischen E-Book Bestseller kannst du dir hier ansehen: