Meerschweinchen essen auch im Dunkeln

Unser Geheimtipp für dich ist unser beliebtes E-Book Kaninchenguide: Gesunde Landohrfütterung - kompakt.

Hier geht's zum E-Book Kaninchenguide

Unsere süßen Meerschweinchen haben einen anderen Tagesrhythmus als wir Menschen. Aus diesem Grund gehen sie anderen Aktivitäten nach und ruhen und essen öfter verteilt über den Tag.

Meerschweinchen haben besondere Sinne, mit denen sie wunderbar an ihre Umgebung angepasst sind. Dazu zählt auch das Leben in der Dunkelheit: insbesondere das Essen. Für diese Zeit des Tages wurden Meerschweinchen mit Sinnen ausgestattet, die ihnen helfen, auch in der Dunkelheit die Orientierung zu behalten, sich zu ernähren und sich mit ihren Artgenossen zu verständigen.

Können Meerschweinchen im Dunkeln essen? Ja, Meerschweinchen essen auch im Dunkeln. Durch ihre Tasthaare können sie sich räumlich sehr gut orientieren. Vor allem Heu mümmeln sie auch in der Nacht immer mal wieder in einem Abstand von zwei bis drei Stunden.

Wie Meerschweinchen im Dunkeln sehen können

Meerschweinchen sind tagaktiv und im Gegensatz zu Kaninchen nicht hauptsächlich in der Dämmerung aktiv. Zusätzlich sind Meerschweinchen aber auch in der Nacht hin und wieder wach, um zu essen.

Besonders wichtig ist der natürliche Tagesrhythmus bei der Haltung. Erfahre in unserem Artikel zur Haltung im Schlafzimmer, was du dabei beachten solltest: Meerschweinchen im Schlafzimmer halten.

Die meiste Aktivität findet tagsüber statt, in der Nacht wechseln sich Ruhe- mit Wachphasen ab, in denen dann auch gefressen wird.

Dieses regelmäßige Fressen ist für die Verdauung eines Meerschweinchens essenziell.

Im Dunkeln können sich die Nager anhand ihrer Tasthaare gut orientieren. Diese Tasthaare sind rund um das Mäulchen und die Nase angeordnet. Sie geben deinem Meerschweinchen räumliche Informationen, indem die Tasthaare an einen Gegenstand stoßen. Sobald dies passiert, weiß dein Meerschweinchen, dass sich dort eine Barriere befindet.

Alle so ertastete Umgebung speichert dein Meerschweinchen ab, um diese Information auch im Dunkeln wieder nutzen zu können.

Zusätzlich erfährt dein Schweinchen durch die Berührung mit den Tasthaaren sofort, ob es durch diese Lücke oder das Loch hindurchpassen würde. Diese Information benötigt es, um nicht in einer engeren Stelle stecken zu bleiben.

Wem sein Meerie schon mal durch das noch so kleine Schlupfloch abgehauen ist, der weiß, wie präzise und gut die Tasthaare für ein Meerschweinchen funktionieren.

Diese Tasthaare sind für dein Meerschweinchen zu seiner eigenen Orientierung wichtig. Deshalb dürfen diese auf keinen Fall abgeschnitten werden!

Durch das Abschneiden würde deinem Schweinchen eine wichtige Orientierungshilfe verloren gehen. Die Tasthaare werden so lang gelassen, wie sie deinem Meerschweinchen natürlich wachsen.

Wenn du Meerschweinchen hälst, wirst du viele Verhaltensweisen erleben, die anders als bei uns Menschen auszulegen sind. Das kann auch der Ausdruck von Gefühlen sein: Meerschweinchen zeigen Gefühle anders, zum Beispiel Traurigkeit. Erfahre hier, ob Meerschweinchen weinen können, wenn sie traurig sind.

Im Dunkeln essen

Wenn du dich fragst, warum ein Meerschweinchen im Dunkeln isst, hilft dir vielleicht ein kleiner Ausflug in die Verdauung deines Nagers.

Bei Meerschweinchen gibt es eine Besonderheit, die die Verdauung ganz maßgeblich beeinflusst: Der sogenannte Stopfmagen.

Meerschweinchen haben eine sehr schwache Magenmuskulatur. Kommt zerkleinerter Nahrungsbrei von oben nach, schiebt dieser den im Magen liegenden Brei weiter in den Dünndarm, wo die eigentliche Verdauung durchgeführt wird.

Aus diesem Grund müssen Meerschweinchen ständig fressen, damit die Verdauung weiterläuft und der Nahrungsbrei weiter in den Dünndarm geschoben werden kann.

Wichtig für die funktionierende Verdauung ist ein gesundes Meerie mit gesunden Zähnen: Zahnpflege bei Meerschweinchen sollte für dich nichts unbekanntes sein. Hier erfährst du alles zu den süßesten Zähnen der Welt: Zahnpflege bei Meerschweinchen.

Ein gesundes Meerschweinchen hat Tasthaare für die Orientierung im Dunkeln. Zusätzlich sind die Zähne für die Verdauung von großer Bedeutung.

Gesunde Meerschweinchen fressen daher auch im Dunkeln und in der Nacht immer wieder kleine Portionen Heu. Damit erhalten Sie die Darmbewegung in Gang – sobald neues Fressen nachkommt, wird der verdaute Brei vom Magen in den Darm zur wirklichen Verdauung weitergeschoben.

Ein Erfahrungsbericht von unseren Meerschweinchen: Nachts hören wir den einen oder anderen der Truppe auch Heu mümmeln. Obwohl es stockfinster ist, ist der ein oder andere immer mal wieder wach und frisst Heu. Zusätzlich hört man die Meeries auch durchs Gehege tapsen. Im Dunkeln herrscht etwas weniger Aktivität, die Nager werden aber immer wieder wach und suchen fressen, trinken und laufen herum.

Die Dunkelheit ist für dein Meerschweinchen also kein Grund, das Fressen einzustellen. Wie du jetzt weißt, muss dein Meerschweinchen rund um die Uhr fressen, um die Verdauung aufrechtzuerhalten.

Der Tagesablauf eines Meerschweinchens – was passiert rund um die Uhr und im Dunkeln?

Zunächst klingt es ungewöhnlich, dass Meerschweinchen tagaktiv sind, aber auch nachts fressen. Wie du jetzt weißt, braucht das Meerschweinchen ständig Nachschub an Nahrung, um verdauen zu können.

Betrachtet man die Vorfahren der Meerschweinchen, wird klar, woher dieses Verhalten kommt und wie es sich entwickeln konnte.

Die ursprünglichen Wildmeerschweinchen kommen aus einer Umgebung mit sehr kargem Nahrungsangebot. Sie mussten meistens weite Strecken zurücklegen, damit Sie neues Futter finden konnten.

Dieses Futter hatte wenig Energie, sodass sie beständig fressen müssen, um auf der einen Seite ihre Verdauung aufrecht zu erhalten, aber auch um auf der anderen Seite genügend Energie aufnehmen zu können.

Dein Schweinchen sollte aus diesem Grund tagsüber aber auch die ganze Nacht hindurch, Heu zur freien Verfügung bekommen.

Meerschweinchen im Heu
Unsere Meeries lieben ihr Heu und mögen es am liebsten ohne Raufe.

Es sollte zu jeder Zeit fressen können, so viel es möchte und wann immer es möchte. Da Heu einen Hauptbestandteil auf dem Speiseplan eines Meerschweinchens ausmacht, muss dieser in ausreichender Menge zur Verfügung stehen. Wir benutzen zum Beispiel das Landwiesenheu von Naturhof Schröder*. Es ist besonders bekömmlich für deine Meerschweinchen.

Das Heu hilft auch dem ausreichenden Abrieb der Zähne. Wenn es viel Heu frisst, reiben diese sich dabei ab und werden nicht zu lang, denn die Schneidezähne wachsen ohne Unterbrechung nach.

Sollte dein Meerschweinchen zu dick sein, ist eine Kürzung des Heues daher absolut falsch! Heu muss immer zur Verfügung stehen, damit dein Meerschweinchen gesund bleibt.

Aber zurück zum Tagesablauf der Meerschweinchen: Tag und Nacht wechseln sich bei Meerschweinchen Ruhe- mit Aktivitätsphasen ab. Wir bemerken mehr Aktivität, wenn der Mensch in der Nähe ist und etwas in der Umgebung los ist.

Aber auch bei völliger Stille legen sich Meerschweinchen von alleine hin, sie schlafen oder dösen nur und wachen von alleine wieder auf, um zu fressen. Diesen Ablauf behalten sie auch im Dunkeln bei.

Mehr unserer beliebtesten Artikel rund um dein Lieblingshaustier Meerschweinchen findest du hier:

Zusammenfassung – dein Meerschweinchen kann im Dunkeln fressen

Aufgrund seines Magens ist ein beständiger Nachschub an Futter von Nöten, damit die Verdauung in Gang bleibt. Meerschweinchen fressen am Tag als auch in der Nacht immer wieder kleine Mengen an Heu und anderem Futter.

Obwohl sie als tagaktiv gelten, werden die Schweinchen auch nachts wach und fressen. Dies ist immer im Wechsel mit Ruhe- und Schlafphasen zu beobachten.

Im Dunkeln orientiert sich dein Meerschweinchen mit seinen Tasthaaren in seiner Umgebung und kann damit auch ohne Probleme fressen. Die Tasthaare geben ihm Informationen zu der räumlichen Gestaltung und bewahren es davor, in einem zu engen Loch stecken zu bleiben.

Durch die Tasthaare kann es sofort einschätzen, ob es durch den kleinen Spalt im Freigehege hindurchpasst und einen Ausflug unternehmen könnte.

Meerschweinchen fressen im Dunkeln und du musst ihnen kein Licht anmachen, da sie gut ausgerüstet sind für die Orientierung im Dunkeln.

Unser Geheimtipp für dich ist unser beliebtes E-Book Kaninchenguide: Gesunde Landohrfütterung - kompakt.

Hier geht's zum E-Book Kaninchenguide