Hamster und Mäuse als Haustiere für Kinder?

Unser Geheimtipp für dich ist unser beliebtes E-Book Kaninchenguide: Gesunde Landohrfütterung - kompakt.

Hier geht's zum E-Book Kaninchenguide

Hamster und Mäuse sind Haustiere für Kinder ab dem 10. Lebensjahr, da sie beide nachtaktive Tiere sind und erst in den Abendstunden aktiv sind.

Hamster und Mäuse sind nachtaktive Tiere. Das bedeutet, sie haben ihre Schlaf- und Ruhephase tagsüber und sind nur in der Dämmerung und früh morgens sehr aktiv. Während ihrer Schlafphase tagsüber ist es sehr wichtig, dass Hamster und auch Mäuse in Ruhe gelassen werden und sie ohne Lärm und Streicheleinheiten schlafen können. Schon aus diesem wichtigen Grund, sind Mäuse und Hamster eher ungeeignet für Kinder als Haustiere. Auch weil die Kinder früh schlafen müssen und Hamster und Mäuse dann erst richtig wach werden. Deswegen sind Hamster und Mäuse erst ab einem Alter von 10 Jahren als Haustier geeignet. 

Wichtige Punkte bevor man ein Haustier anschafft

Bevor man sich aber überlegt ob Hamster oder Mäuse besser für ein Kind als Haustier ist, sollte man einige wichtige Punkte vorher beachten:

  • Ein Haustier braucht sehr viel Zeit und Fürsorge. Hat mein Kind neben der Schule und seinen Hobbies Zeit sich um sein Haustier zu kümmern? Hierbei müsste der Zeitfaktor für Pflege, Fütterung und Streicheleinheiten berücksichtigt werden.
  • Ist das Kind schon groß und erwachsen genug um die Verantwortung für ein Haustier zu haben, auch in Bezug auf das richtige Verhalten gegenüber kleinen Tieren.
  • Leben im Haushalt Personen mit Allergien?
  • Sind die Kosten für Futter, Käfig, Haustierzubehör und Tierarztkosten einkalkuliert?
  • Hat sich das Kind über sein neues Haustier informiert und kennt die Bedürfnisse seines neuen Freundes?

Mäuse können zwar sehr zahm werden, sind aber durch ihre geringe Größe nicht leicht zu handhaben für kleine Kinder. Auch durch ihre flinke und schnelle Art könnten Mäuse für Kinder nicht das richtige Haustier sein. 

Besonders durch ihre Grüße sind Mäuse nicht das perfekte Kuscheltier für kleine Kinder. 

Das ideale Alter für die Haltung von Mäusen ist bei Kindern ab 10 Jahren. Bei der Anschaffung von Mäusen ist zu beachten, dass sie mindesten zu zweit gehalten werden müssen. Mäuse sind sehr kontaktfreudige und soziale Tiere und wollen gerne mit ihren Artgenossen zusammenleben. 

Auch ist zu beachten, dass du nur gleichgeschlechtige Mäuse als Haustiere für deine großen Kinder zusammenhältst., da es ansonsten sehr schnell zu Nachwuchs kommen kann. 

Damit sich die neuen Mitbewohner auch pudelwohl fühlen, brauchen sie ein perfektes Zuhause. Mäuse können in Käfigen, Aquarien oder in Terrarien gut gehalten werden. Aber die beste Lösung für ein ideales Zuhause für die Mäuse sind ein selbstgebauter Käfig. Hier kannst du mit deinen Kindern dich frei austoben und ein tolles Zuhause mit mehreren Etagen für die Mäuse bauen. Mäuse lieben es zu klettern und brauchen dafür viele Klettermöglichkeiten wie Seile oder verschiedene Plattformen in ihrem Käfig. 

Warum sind Mäuse als Haustiere eher was für ältere Kinder?

Mäuse sind nur für größere Kinder ab 10 Jahren als Haustiere geeignet, da sie tagsüber ihre Schlafphase haben und nur in der Dämmerung aktiv sind. Dort brauchen sie viel Beschäftigung und auch genügend Auslauf. Dafür kannst du dein Zimmer mit bestimmten Absperrmaterial Ausbruchsicher machen und solltest Gefahren wie Stromkabel, giftige Pflanzen oder andere Haustiere aus dem Zimmer entfernen. 

Für ältere Kinder sind Mäuse als Haustier perfekt um sich selbst weiter zu entwickeln und Verantwortung für ihre neuen Freunde zu übernehmen. Dazu gehört auch regelmäßig den Kot und die Streu zu wechseln und alte Futterreste aus dem Käfig zu entfernen. 

Auch bei der täglichen Fütterung der Liebsten können Kinder prima ihrer Verpflichtung nachkommen. Der Speiseplan von Mäusen ist sehr vielfältig, da sie Allesfresser sind. Neben den Fertigmischungen aus dem Fachhandel fressen Mäuse gerne Frischfutter wie Obst und Gemüse. 

Mäuse werden in der Regel ein bis zwei Jahre alt. Wobei ein Hamster als Haustier zwischen 3 und 4 Jahre alt werden kann. 

Warum sind Hamster als Haustiere eher was für ältere kinder?

Hamster sollten in der Regel auch nicht für kleine Kinder als Haustier angeschafft werden, da sie ebenso wie Mäuse erst in der Dämmerung aktiv werden. Also dann, wenn kleine Kinder schlafen gehen. Auch brauchen Hamster tagsüber wo die Kinder mit dem neuen Mitbewohner spielen und streicheln wollen, seine Ruhe- und Schlafzeiten und darf nicht gestört werden. 

Wenn du wissen möchtest, welcher Hamster perfekt für deine Kinder geeignet ist, kannst du dies in unserem spannenden Artikel Welcher Hamster passt zu mir? gleich nachlesen. 

Erst ab einem Alter ab 10 Jahren sollten Kinder Hamster als Haustier halten. Denn Kinder haben auch eine große Verantwortung gegenüber ihrem Haustier und müssen es sorgsam pflegen und ihren Verpflichtungen wie tägliches Füttern und Reinigen nachkommen. 

Anders als bei Mäusen wird der Hamster nur einzeln gehalten und leben alleine in ihrem Zuhause. 

Hamster brauchen viele Versteckmöglichkeiten im Gehege.

Für die Haltung von Hamster brauchen Kinder ein großes Zimmer, damit das Hamstergehege* (100x50x50cm) auch eine artgerechte Größe haben kann. Auch sollte die Zimmertemperatur nicht zu hoch sein und auch nicht in einem zugigen Platz stehen. 

Hier haben wir für dich die wichtigsten Hamsterzubehöre aufgelistet, damit das neue Zuhause für den neuen Mitbewohner perfekt wird:  Erstausstattung Hamsterzubehör

Hamster sind wie Mäuse sehr pflegeleichte Haustiere und sind deshalb perfekte Mitbewohner für größere Kinder. 

Was du alles bei der Reinigung des Hamsterkäfigs beachten solltest, kannst du in unserem brandneuen Artikel Wann Hamsterkäfig reinigen? gleich nachlesen. 

Wie bei Mäusen ist die Fütterung von Hamstern relativ einfach. Sie ernähren sich überwiegend aus pflanzlicher Nahrung wie Samen und Feldfrüchten. Aber auch Getreide und Sojabohnen stehen auf ihren Speiseplan. 

Auch bei der Pflege können größere Kinder viel Verantwortung übernehmen und müssen täglich den Urin und Kot sowie alte Essenreste aus dem Käfig entfernen. Auch muss tägliche neues Wasser in den Wassernapf gefüllt werden.  

Wenn du dir unsicher bist ob Wassernapf oder Trinkflasche für Hamster besser geeignet ist, kannst du dies in unserem Artikel Ratgeber Hamster: Trinkflasche oder Trinknapf? sofort nachlesen. 

Zusammenfassung – Hamster und Mäuse als Haustiere für Kinder ?

Hamster und Mäuse sind beliebte Haustiere für Kinder. Jedoch haben kleine Kinder und Mäuse sowie Hamster unterschiedliche Aktivitätsphasen am Tag. Mäuse und Hamster sind nur in der morgendlichen Frühe oder in der Dämmerung aktiv und wollen dann ihre Streicheleinheiten bekommen. Tagsüber befinden sich dann Mäuse und Hamster in der Schlaf- und Ruhepause und wollen dann auch nicht gestört werden. Dieses führt oft bei kleinen Kindern zu Problemen, da diese sie auch tagsüber gerne streicheln und mit ihnen spielen wollen. 

Hamster sind dämmerungsaktive Tiere und sind daher in den Abendstunden sehr aktiv, wo kleine Kinder schon schlafen müssen. Deswegen sollten Hamster von älteren Kindern als Haustier gehalten werden.

Für Kinder ab 10 Jahren sind dementsprechend Mäuse und Hamster als Haustiere geeignet.  Beide sind in der Pflege und in der Haltung sehr einfach. Mäuse sind sehr zahme Tiere und Kinder können sie besser streicheln als einen Hamster, der doch etwas schüchterner ist. 

Wenn du dich fragst ob Hamster und Meerschweinchen sich als neue Mitbewohner verstehen würden, haben wir hier den perfekten Artikel für dich: Verstehen sich Hamster und Meerschweinchen?

Auch bei der Frage, ob es denn auch tagaktive Hamster gibt, haben wir einen tollen und spannenden Artikel für dich parat: Welche Hamsterrasse ist tagaktiv?

Unser Geheimtipp für dich ist unser beliebtes E-Book Kaninchenguide: Gesunde Landohrfütterung - kompakt.

Hier geht's zum E-Book Kaninchenguide