Warum kämpfen Kaninchen untereinander

Unser Geheimtipp für dich ist unser beliebtes E-Book Kaninchenguide: Gesunde Landohrfütterung - kompakt.

Hier geht's zum E-Book Kaninchenguide

Kaninchen kämpfen oftmals bei Rangordnungskämpfen untereinander. Diese sind völlig normal und unter Kaninchen nicht weiter bedenklich. Kaninchen haben eine geregelte Rangordnung, wo die ranghöheren Kaninchen sich häufiger fortpflanzen dürfen und bessere Überlebenschancen haben. 

Neben den Rangordnungskämpfe werden Kaninchen auch aggressiv gegen andere Artgenossen, wenn diese erkrankt sind. Sie versuchen durch die Kämpfe, kranke Kaninchen aus ihrem Revier zu vertreiben, da geschwächte Tiere im Revier eine Gefahr bedeuten. Diese können schneller Fressfeinde anlocken und die anderen Kaninchen in Gefahr bringen. 

Ursachen für Kämpfe unter Kaninchen

  • Wenn die Gruppengröße zwischen vier und acht Kaninchen liegen, entstehen sehr häufig Rangordnungskämpfe und die Kaninchen sind untereinander sehr unruhig. Eine Gruppengröße von etwa acht Kaninchen oder eine deutlich kleinere Gruppengröße ist oftmals viel ausgeglichener.
  • Sollte ein altes Kaninchen versterben oder ein Kaninchen aus der Gruppe entfernt werden, kommt es oftmals zu neuen Kämpfen um die Rangordnung. 
  • Auch bei einer zwischenzeitlichen Trennung von Kaninchen, kann es vermehrt zu Kämpfen unter Artgenossen kommen.
  • Bei kranken Kaninchen versuchen die anderen rangniedrigeren Artgenossen dessen Rang einzunehmen und es kommt untereinander zu Kämpfen. 

Solltest du bei deinen Kaninchen beobachten, dass eines von Ihnen nachts dauernd mit der Pfote klopft, kannst du diesem Phänomen in unserem brandneuen Artikel Kaninchen klopft nachts – was das bedeutet und was du tun kannst auf die Spur gehen. 

Wie kann ich Rangordnungskämpfe vermeiden? 

So richtig vermeiden lassen sich die Rangordnungskämpfe unter Kaninchen nicht. Diese Kämpfe gehören zur natürlichen Ordnung dazu und sind wichtig um eine Hierarchie herzustellen. 

Kaninchen haben eine natürliche Rangordnung untereinander.

Hier haben wir für dich ein paar nützliche Tipps, damit die Unruhe und die Streitereien reduziert werden können:

  • Du solltest deine Kaninchengruppe am besten mit gemischten Geschlechtern halten. In reinen Weibchengruppen oder Männchengruppen gibt es oftmals Streitigkeiten.
  • Auch ist es wichtig, dass deine Kaninchen immer genügend zu Fressen haben und es somit erst gar keine Streitigkeiten um das Futter kommt.
  • Genügend Schlaf – und Versteckmöglichkeiten sollten immer ausreichend vorhanden sein, sodass jeder seinen eigenen Schlafplatz besitzt. 
  • Haben deine Kaninchen sehr viel Auslauf und Platz zum Toben, senkt es die Konfliktbereitschaft untereinander enorm. 
  • Damit sich deine Kaninchen untereinander auch optisch aus dem Weg gehen können, kannst du kleine Holzwände als Sichtschutz benutzen

Wie erkennt man Rangordnungskämpfe bei Kaninchen?

In der Regel sind Rangordnungskämpfe eher selten bei Kaninchen, da jedes seine Rolle in der Hierarchie akzeptiert. Sollte jedoch ein Artgenosse in der Gruppe versterben oder ein neues Mitglied eingeführt werden, kommt es hier häufig zu Rangordnungskämpfe um die Hierarchie wieder neu zu ordnen. 

Diese Rangordnungskämpfe werden deutlich, wenn ein Kaninchen, das ranghöher ist seinen Artgenossen zwickt. 

Ebenso kommt es häufig vor, dass ein dominanteres Kaninchen, das unterlegene Kaninchen besteigt. 

Auch kannst du Rangordnungskämpfe daran erkennen, dass Kaninchen sich gegenseitig jagen oder im Kreis um den Artgenossen herumlaufen. 

Du fragst dich, ob deine Kaninchen sich mit deinen Meerschweinchen anfreunden würden? Dieses kannst du in unserem informativen Artikel Passen Meerschweinchen und Kaninchen zusammen sofort nachlesen.

Wann muss ich kämpfende Kaninchen sicherheitshalber trennen? 

Solltest du bei den Rangordnungskämpfen schwere Bissverletzungen oder andere starke Verletzungen feststellen, ist es wichtig, dass du dein Kaninchen vom Tierarzt untersuchen lässt und dir tierärztlichen Rat einholst. 

Bei schweren Verletzungen in den Rangordnungskämpfen solltest du sicherheitshalber das ranghöhere Kaninchen für zwei Wochen aus der Gruppe ausschließen und in einen extra Gehege halten. Solltest du einen großen Freilauf haben, kannst du es ohne Probleme wieder in die Gruppe reinsetzen, das unterlegene Kaninchen hat jetzt den Reviervorteil und das ehemals ranghöhere Kaninchen muss sich unterordnen. 

In einer reinen Weibchengruppe ist die Gehegegröße ein wichtiger Faktor, um große Streitigkeiten zu vermeiden. 

Wenn du dich fragst, was für ein Kaninchen passt am besten zu mir. Kannst du dieses in unserem spannenden Artikel Welches Kaninchen passt zu mir gleich nachlesen.

Was gibt es noch für Gründe warum mein Kaninchen ein aggressives Verhalten hat?

Kaninchen zeigen ein aggressives Verhalten neben den Rangordnungskämpfen, auch wenn sie zu wenig Platz im Gehege haben. Kaninchen benötigen jede Menge Bewegung und auch regelmäßigen Auslauf im Garten* oder in einem umzäunten Bereich im Zimmer. 

Auch könnte ein aggressives Verhalten bei Kaninchen untereinander sein, dass eines der Kaninchen krank ist. Die anderen gesunden Kaninchen versuchen dann, das erkrankte Kaninchen aus dem Revier zu verdrängen, damit es keine Fressfeinde anlocken kann und keine Gefahr für die Gruppe hervorbringt. 

Eine Auflistung über die Krankheiten von Kaninchen findest du in unserem aktuellen Artikel Typische Krankheiten von Kaninchen

Ebenso könnten mangelnde Beschäftigung sowie die daraus erzeugte Langeweile schnell in ein aggressives Verhalten münden. 

Eine artgerechte Ausstattung im Gehege beugt Langeweile vor. Erhöhte Plätze bieten eine besondere Abwechslung.

Wenn du wissen möchtest, was du alles für ein Kaninchen an Ausstattung brauchst, kannst du dieses in unserem brandneuen Artikel Erstzubehör Kaninchen gleich nachlesen.

Für ein aggressives Verhalten bei Kaninchen kann auch eine schlechte artgerechte Haltung wie Einzelhaltung sein. Kaninchen sind sehr soziale Tiere und müssen immer dringend mindesten zu zweit gehalten werden. 

Mehr Infos über artgerechte Haltung findest du in unserem spannenden Artikel Kaninchen richtig halten.  

Extra Tipp:

Das toll geschriebene Buch „Funny Bunny“ von Karina Niemczyk* beschreibt wie man wieder Farbe in den Kaninchenalltag bringen kann und erzählt lustige Geschichten für mehr Spiel und Spaß mit Kaninchen. Es ist unser absolutes Lieblingsbuch und haben es schon mehrfach an andere Kaninchenliebhaber geschenkt.

Zusammenfassung – Warum Kämpfen Kaninchen untereinander? 

In den meisten Fällen kämpfen Kaninchen aufgrund von Rangordnungskämpfen gegeneinander und ist in der Natur auch so vorhergesehen. Kaninchen besitzen eine geregelte Rangordnung untereinander. Sollte diese Rangordnung verschoben werden zum Beispiel durch Wegnahme eines Alpha Kaninchens kommt es zu Rangordnungskämpfen, da eine neue Hierarchie erstellt werden muss. 

Weitere Ursachen für Rangordnungskämpfen sind Erkrankungen bei dominanten Kaninchen, wo die rangniedrigen Artgenossen versuchen dessen Rang einzunehmen. Auch bei einer Gruppengröße von vier und acht Kaninchen entstehen oftmals viele Unruhen und es kommt häufig zu Rangordnungskämpfen untereinander. 

Rangordnungskämpfen lassen sich nicht vermeiden, da sie zur natürlichen Ordnung von Kaninchenhierarchien dazu gehören. Nützliche Tipps um ein wenig den Dampf untereinander rauszunehmen sind zum Beispiel kleine Holzwände als Sichtschutz im Gehege, damit sich die Kaninchen auch optisch aus dem Weg gehen können. 

Ebenso sollten genügend viele Versteck- und Schlafmöglichkeiten für deine Kaninchen sein, damit erst gar kein Streitpotenzial entstehen kann. 

Auch viel Auslauf und viel Platz zum Toben senkt die Konfliktbereitschaft unter den Kaninchen sowie eine gemischte Geschlechterhaltung in den Kaninchengruppen.

Ein deutliches Signal, woran du Rangordnungskämpfe bei deinen Kaninchen erkennen kannst, sind zum einen, dass das dominantere Kaninchen das unterlegene Kaninchen versucht zu besteigen oder dass deine Kaninchen sich gegenseitig jagen und im Kreis umeinander herumlaufen. 

Bei schweren Rangordnungskämpfen solltest du überprüfen ob alle deine Kaninchen keine Verletzungen oder Bisswunden haben. Jegliche Art von Verletzung solltest du deinem Tierarzt zeigen und um ärztlichen Rat fragen. 

Weitere Gründe für Kämpfe und ein aggressives Verhalten unter Kaninchen sind, wenn die Kaninchen zu wenig Platz im Gehege oder eine zu geringe Zeit im Auslauf verbringen. Auch kämpfen Kaninchen untereinander, wenn eines erkrankt ist und die anderen Kaninchen nun versuchen dieses aus dem Revier zu verdrängen. Kranke Kaninchen können in der freien Natur leicht Fressfeinde anlocken und können die ganze Gruppe in Gefahr bringen. 

Unser Geheimtipp für dich ist unser beliebtes E-Book Kaninchenguide: Gesunde Landohrfütterung - kompakt.

Hier geht's zum E-Book Kaninchenguide